Hannoveraner Verband Streifzug durch 100-jährige Geschichte

Der 14-jährige Franziskus zählt zu den vielen Pferden, die am Freitag, 21. Oktober, beim Gala-Abend in der Verdener Niedersachsenhalle zu sehen sein sollen. Auch ein Streifzug durch die Geschichte ist geplant.
04.10.2022, 15:27
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Angelika Siepmann

Der 14-jährige Fuchshengst Franziskus, auch schon mal als „Macho mit Papstnamen“ bezeichnet, zählt zu den vielen Pferden, die am Freitag, 21. Oktober, beim Gala-Abend in der Verdener Niedersachsenhalle zu sehen sein sollen. Er ist einer der Hannoveraner, die sich in diesem Jahr auf der internationalen Bühne besonders hervorgetan haben und daher bestens geeignet ist, als Repräsentant der Zucht ins Rampenlicht gerückt zu werden. Am Vortag der 139. Elite-Auktion will der Verband aber nicht nur die Turniersaison Revue passieren lassen, sondern auch einen Streifzug durch seine 100-jährige Geschichte unternehmen.

Wie sich der Ritt durch die Verbandshistorie im Einzelnen gestalten wird, damit halten die Gastgeber noch ein bisschen hinter dem Busch. Die Besucherinnen und Besucher dürfen also auf allerhand Überraschungen gespannt sein. Was schon mal verraten wird: Auf dem Programm steht unter anderem ein großes Schaubild, an dem das Landgestüt Celle maßgeblich beteiligt sein wird. Was naheliegend ist, denn die Geschichte des Zuchtverbandes ist mit der des Staatsgestüts eng verknüpft. So passt es denn auch, dass neben Auktionator Bernd Hickert auch Landstallmeister Axel Brockmann als Gala-Moderator im Einsatz sein wird.

Erster Auftritt in Verden

Franziskus hat Einsätze hinter sich, für die er wieder mal gefeiert wurde – vor allem von seiner Reiterin Ingrid Klimke (54). Die zweifache Mannschaftsolympiasiegerin (2008 und 2012) in der Vielseitigkeit hat sich mit „Franz“, wie sie ihn nur nennt, völlig auf die Disziplin Dressur konzentriert. Und der ebenso eigenwillige wie ehrgeizige Spezialist im Viereck hat Klimkes Vertrauen auch nicht enttäuscht. Jüngstes Highlight war im August der Gewinn der Bronzemedaille in der Teamwertung bei den Weltmeisterschaften im dänischen Herning. In Verden wird Franziskus nun nicht seinen ersten Auftritt haben. Zumindest unter freiem Himmel war er in der Reiterstadt schon zu erleben: 2014 gehörte der Fidertanz-Sohn aus der Zucht von Elisabeth Albers (Löningen) zu den Finalisten bei der WM der jungen Dressurpferde.

Verden war in diesem Jahr auch eine bedeutende Station für Dressurreiterin Janina Tietze. Die Angestellte des Landgestüts gewann beim Freiluftturnier im Sommer mit dem neunjährigen Celler Hengst Da Costa v. Dimaggio die Qualifikationsprüfung für das Finale im Nürnberger Burgpokal. Damit nicht genug, war dies für Tietze auch der zehnte Sieg in einer schweren Prüfung. Das Maß ist voll, die Voraussetzungen für das Goldene Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sind erfüllt. Ihr Gold wird Janina Tietze vor großer Gala-Kulisse erhalten.

Amtierende Weltmeister zu Gast

Auch die stattliche Erfolgsbilanz des Voltigiervereins Köln-Dünnwald ist jüngst in Verden fortgeschrieben worden. Das Team um Trainer und Longenführer Patric Looser sicherte sich bei den 59. Deutschen Meisterschaften, den sechsten in der Niedersachsenhalle, erneut den Titel in der „Königsdisziplin“ Gruppenvoltigieren. Amtierende Weltmeister sind die rheinländischen Kunstturner hoch zu Ross ebenfalls. Ihr Können werden sie nun an der Stätte des DM-Triumph noch einmal unter Beweis stellen.

Was die „Showreiterin“ Lisa Röckner (27) zu bieten hat und mit ihren verwegenen Darbietungen demonstrieren will, lässt sich ebenfalls feststellen. Die angehende Lehrerin, Buchautorin und „reitende Influencerin" aus Kettenkamp versucht nach eigenen Angaben, „Turniersport und Horsemanship zu verknüpfen“ und zu zeigen, „dass Pferde keine Sportgeräte, sondern die besten Sportpartner/Partner werden können und auch sein sollten“. Die Arbeit solle Pferd und Reitern Spaß machen, „um ein harmonisches Miteinander zu erzeugen“.   

Karten für den Gala-Abend sind im Vorverkauf zu Preisen zwischen zehn und 25 Euro unter www.ticketmaster.de erhältlich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+