Stunde der Wintervögel Viele Tiere auf der Durchreise

Auf der Suche nach Nahrung sind Vögel aktuell besonders häufig in Gärten anzutreffen. Bei der Stunde der Wintervögel werden die Tiere vom 6. bis 9. Januar gezählt.
03.01.2022, 15:37
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Viele Tiere auf der Durchreise
Von Marie Lührs

Viel zu sehen und zu zählen gibt es bei der diesjährigen Stunde der Wintervögel. Davon ist Leonie Jordan überzeugt. "Wir haben in den vergangenen Wochen einen starken Durchzug von Bergfinken, Eichelhähern und Ringeltauben registriert", erzählt die Leiterin der Regionalgeschäftsstelle des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) in Verden. "Die Vögel ziehen aus Nord- und Osteuropa nach Süden und Westen – also auch zu uns nach Deutschland." Wenn es beispielsweise nicht genügend Bucheckern oder andere Baumfrüchte im Brutgebiet gebe, seien die Vögel vermehrt unterwegs. "Wir erwarten daher, dass es zur Stunde der Wintervögel viel zu beobachten geben wird", erklärt Jordan. "Vögel kommen häufiger auf Nahrungssuche in unsere Gärten, wenn das Angebot in den Wäldern knapp ist."

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren