Martina Wendt gewinnt Fotowettbewerb in Kirchlinteln mit Motiv von Jagdhund Maila Tierisch gute Bilder aus der Gemeinde

Tierisch mussten sie sein, die Bilder für den diesjährigen Fotowettbewerb der Gemeinde Kirchlinteln. Und noch dazu sollten sie einen Bezug zur Gemeinde herstellen. Das Siegerfoto von Martina Wendt zeigt ihren Hund Maila vor der St.-Petri-Kirche. Insgesamt gab es dieses Mal eine Rekordbeteiligung – 81 Fotos wurden eingereicht.
03.11.2014, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hermann Meyer

Tierisch mussten sie sein, die Bilder für den diesjährigen Fotowettbewerb der Gemeinde Kirchlinteln. Und noch dazu sollten sie einen Bezug zur Gemeinde herstellen. Das Siegerfoto von Martina Wendt zeigt ihren Hund Maila vor der St.-Petri-Kirche. Insgesamt gab es dieses Mal eine Rekordbeteiligung – 81 Fotos wurden eingereicht.

Martina Wendt aus Verden ist Gewinnerin des Fotowettbewerbs der Gemeinde Kirchlinteln. Eine unabhängige Jury aus drei Vertretern der Presse wählte ihr Foto mit dem ungarischen Jagdhund „Maila“ der Rasse Magyar Vizsta im Vordergrund und dahinter die St.-Petri-Kirche als Siegerbild aus.

„Tierisch gut“ war das Thema des Fotowettbewerbs 2014, welches in diesem Jahr so viele Fotografen motivierte, daran teilzunehmen, wie in den sechs vorangegangenen nicht. 28 Personen reichten insgesamt 81 Bilder ein.

Wolfgang Rodewald hatte am zweiten Tag seiner neuen siebenjährigen Amtsperiode als Kirchlintler Bürgermeister die angenehme Aufgabe, die Geldpreise zu überreichen. Im Flur des Rathausobergeschosses warteten die Teilnehmer gestern Vormittag beim Sektempfang voller Spannung und Aufregung auf die Bekanntgabe.

Den zweiten Platz des Wettbewerbs gewann Katja Scharninghausen, die Frau von Gerd Scharninghausen, der mit dem fünften Platz zudem ein zweites Mal geehrt wurde

– ebenso wie die Gewinnerin des vergangenen Jahres, Heide Tiedgen, die mit dem vierten und elften Platz auch zwei Geldpräsente überreicht bekam.

Auf den sechsten Platz wählte die Jury Berndt-Uwe Hellers Foto, gefolgt von Ursula Hahn, Jens Meyer und Erich Schwinge. Platz zehn errang Annelise Schulz‘ Foto; auf den zwölften Platz kam Susanne Meyer vor Frank Weiberg, Renate Strang und Ada Walter. „Anfangs sind wir immer ein bisschen in Sorge, aber auf der Zielgeraden kommen doch noch Fotos in großer Zahl“, freute sich der neue und alte Kirchlintler Bürgermeister. Die Gemeinde Kirchlinteln profitiere von dieser großen Anzahl Fotos, wenn mal Motive für diverse Publikation oder den Internetauftritt gebraucht würden.

Auch kreative Gedanken der Anwesenden zu neuen Themen konnte sich Ilsemarie Bischoff von der Verwaltung anschließend notieren. Vorgeschlagen wurden die Themen Bewegung, Licht, Alt und Jung, Tradition und Moderne, köstliches Kirchlinteln (rund ums Essen) sowie das Thema „von Kirchlinteln in die Welt“.

Martina Wendts Hund Maila bekommt übrigens, wie sie gestern versprach, einen dicken Knochen dafür, dass er sich tierisch gut präsentierte und mithalf, zu gewinnen. Die Verdenerin nahm zum ersten Mal am Fotowettbewerb teil und konnte ihr Glück kaum fassen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+