Coronakrise

Unterricht im Kinderzimmer

Trotz der Schulschließungen geht der Unterricht für Schüler weiter. Schulen im Landkreis Verden setzen zurzeit auf digitales Lernmaterial.
20.03.2020, 16:46
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Antonia Blome
Unterricht im Kinderzimmer

Bis voraussichtlich Ende April werden im Achimer Cato-Bontjes-van-Beek-Gymnasium keine Schüler unterrichtet.

Björn Hake

Der Schulunterricht in Niedersachsen soll voraussichtlich am 20. April wieder einsetzen. Allerdings bedeuten die Schließungen für die Schüler keine vorgezogenen Osterferien. Stattdessen wird der Unterricht anhand digitaler Plattformen in den eigenen vier Wänden fortgesetzt.

Schüler des Achimer Cato-Bontjes-van-Beek-Gymnasiums werden laut Gundula Stuckenberg, Koordinatorin der Sekundarstufe 1, auch nach den Schulschließungen weiterhin mit Unterrichtsmaterial ausgestattet. Über den Schulserver „Iserv“ würden die Lehrer Aufgaben verschicken und die Lösungen der Schüler kontrollieren. Für die Jugendlichen stelle dieses Angebot im Hinblick auf die Abiturprüfungen oft eine große Hilfe dar. Die Lehrer seien des Weiteren mit den Aufgaben beschäftigt, die im Schulalltag gelegentlich liegenbleiben würden. „Wir bringen die Curricula auf den neuesten Stand, bereiten den zukünftigen Unterricht vor oder lesen neue Lektüren“, erzählt Gundula Stuckenberg. Außerdem seien manche Klassenarbeiten bereits vor den Schulschließungen geschrieben worden und würden nun kontrolliert.

Ähnlich wird die Situation in den Verdener Berufsbildenden Schulen (BBS) gehandhabt, erzählt Frank Weinhold von den BBS. Viele Lehrer würden von Zuhause arbeiten und die Schüler ebenfalls über „Iserv“ regelmäßig mit neuen Arbeitsaufträgen versorgen. „Außerdem versuchen wir, die Zeiträume, in denen die zukünftigen Prüfungen stattfinden, der aktuellen Situation anzupassen“, berichtet er. Die Noten würden vorerst prophylaktisch zusammengestellt. Schließlich müsse gewährleistet sein, dass alle betroffenen Schüler am Ende des Jahres ihr Abitur bestehen und sich bewerben könnten. Trotz der neuen Herausforderungen stellt Frank Weinhold klar: „Die Schulschließungen waren absolut notwendig und werden von uns voll und ganz unterstützt.“

Die Verdener Campus-Oberschule bediene sich nicht nur an eigenen Plattformen wie „Iserv“, sondern nutze auch öffentliche Ressourcen wie Online-Angebote und Lernsoftwares. „Wir wollten im Sommer Tablets für die Schüler einführen und hatten digitale Plattformen daher schon vorher im Blick“, erzählt Schulleiter Christian Piechot. Zudem seien viele dieser Angebote nach den Schließungen kostenfrei nutzbar. Ähnlich wie im echten Schulalltag hätten die Schüler auch im Netz Präsenz-Zeiten und würden sich regelmäßig auf „Iserv“ verabreden. Trotz der Bemühungen der Lehrerschaft beschäftige aber viele Schüler der Oberstufe die Frage, wie es mit den Prüfungen weitergehe. „Doch auch da werden wir Lösungen finden“, betont Christian Piechot. „Wir blicken optimistisch in die Zukunft und tun alles dafür, dass die Schüler keinen Nachteil bekommen.“

Das digitale Lernsystem der Oberschule am Goldbach in Langwedel funktioniert laut Derik Eicke, stellvertretender Schulleiter, bis jetzt einwandfrei. „Alle Schüler erhalten verpflichtende Aufgaben in den Hauptfächern Mathe, Englisch und Deutsch“, berichtet er. „Wir kontrollieren die Ergebnisse und geben den Schülern eine Rückmeldung.“ Die Lehrer seien stets erreichbar und würden Fragen der Schüler entweder schriftlich oder anhand von Erklärvideos beantworten. Die Klassenstufen neun und zehn würden außerdem spezielles Übungsmaterial für ihre späteren Prüfungen erhalten. Mittels Excel-Tabellen stellt Derik Eicke sicher, wie er sagt, dass die Schüler ihre Aufgaben auch daheim erledigen und kontrollieren lassen. „Zur Not rufe ich auch mal bei den Eltern an“, lässt er wissen. Trotz der außergewöhnlichen Umstände sei diese Zeit auch eine große Chance, um neue Plattformen und Arten des Unterrichtens kennenzulernen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+