36. Niedersächsischer Landespokal der Feuerwehren

Verdener sind Vize-Meister

Verden. Die Verdener Feuerwehr hatte am Sonnabend alle Hände voll zu tun – zum Glück nicht wegen eines Ernstfalls. Sie richtete den 36.
15.05.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verdener sind Vize-Meister
Von Anna Zacharias
Verdener sind Vize-Meister

Feuerwehrleute in Aktion: Beim Landespokal mussten 31 Gruppen aus acht Bundesländern ihr Können unter Beweis stellen.

Dennis Köhler

Verden. Die Verdener Feuerwehr hatte am Sonnabend alle Hände voll zu tun – zum Glück nicht wegen eines Ernstfalls. Sie richtete den 36. Niedersächsischen Landespokal aus, der zum ersten Mal in Verden stattfand. Insgesamt 31 Wettbewerbsgruppen aus acht Bundesländern reisten in das Verdener Stadion. Wie Feuerwehrsprecher Dennis Köhler berichtete, war ein Helferteam aus rund 120 Feuerwehrfrauen und -männern, THW-Helfern und dem Rettungsdienst an den Vorbereitungen der Veranstaltung beteiligt: Mit Erfolg. „Ihr habt eine einmalige Veranstaltung organisiert, alles lief rund und wir haben uns wohl gefühlt“, sagte Landeswettbewerbsleiter Cord Brinker. Geschicklichkeit und Schnelligkeit mussten bewiesen werden, zum einen beim Aufbau eines Löschangriffs ohne Wasser, zum anderen beim Staffellauf unter den wachen Augen von 30 Wertungsrichtern. Die Gruppen aus dem Landkreis belegten Platzierungen im Mittelfeld. Die Ausrichter der Freiwilligen Feuerwehr Verden wurden Vize-Landesmeister und belegten den sechsten Platz in der Deutschlandpokalwertung mit 395,6 Punkten. Die Gruppen aus Langwedel (350,1 Punkte) und Felde (396,8 Punkte) belegten den 17., beziehungsweise den fünften Platz in der Deutschlandpokalwertung.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+