Nahverkehr Warum Verden und Achim Millionen in das Bahnhofsumfeld investieren

Die Umfrage spricht eine klare Sprache: Zwei von drei Niedersachsen sind unzufrieden mit dem Nahverkehrsangebot in ihrer Kommune. Dafür gibt es auch im Kreis Verden derzeit gute Gründe.
30.06.2022, 12:20
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Felix Gutschmidt

Die Frage, wie gut Nahverkehr in einer Region funktioniert, entscheidet sich nicht zuletzt an den Bahnhöfen. Denn dort laufen alle Fäden zusammen. Busse, Fahrradfahrer, Fußgänger, Taxen und natürlich auch Autos treffen dort zusammen. "Das sind wuselige Verkehrsabschnitte", sagt Verkehrsplaner Stefan Schuster mit Blick auf das, was am Achimer Bahnhof geplant ist: ein neuer Busbahnhof, eine Mobilitätsstation, eine direkte Anbindung an den Radschnellweg, dereinst von Verden über Achim bis nach Bremen führen soll, und das alles unter begrenzten Platzverhältnissen. Es ist keine leichte Aufgabe, sämtliche Interessen zu berücksichtigen, aber die Stadt muss sich ihr stellen. Mit mehr als 4.000 Ein- und Aussteigenden ist der Bahnhof Achim der zweitwichtigste Umschlagplatz im Landkreis nach Verden.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren