BBM-Baumarkt kommt / 8000 Quadratmeter Verkaufsfläche sind geplant Zuwachs im Gewerbegebiet Achim-Ost

Landkreis Verden. "Achim ist für uns noch ein weißer Fleck auf der Karte", sagte Herbert Weitz, geschäftsführender Gesellschafter der BBM-Baumarktgruppe, mit Blick auf Baumarkt-Ansiedlungen in der Region. Das soll nun mit dem Neubau eines BBM-Marktes im Gewerbegebiet Achim-Ost geändert werden.
18.05.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stephen Kraut

Landkreis Verden. "Achim ist für uns noch ein weißer Fleck auf der Karte", sagte Herbert Weitz, geschäftsführender Gesellschafter der BBM-Baumarktgruppe, mit Blick auf Baumarkt-Ansiedlungen in der Region. Das soll nun mit dem Neubau eines BBM-Marktes im Gewerbegebiet Achim-Ost geändert werden.

Auf mehr als 8000 Quadratmetern Verkaufsfläche entsteht bald ein Bau- und Heimwerkermarkt, der neben dem klassischen Sortiment auch Artikel zu den Bereichen Garten, Freizeit, Hobby, Haushaltswaren und Geschenkartikel anbieten wird. Nun hoffen alle Beteiligten, dass mit den Bauarbeiten schnell begonnen werden kann. "Der Bebauungsplan ist erst seit drei Wochen rechtskräftig", informierte Wolfgang Ritzenhoff, Geschäftsführer der EVG Achim GmbH (Entwicklung und Vermarktung von Grundflächen), ein Gemeinschaftsunternehmen der Stadt Achim und der Kreissparkasse Verden. "Wir hoffen nun, dass die Baugenehmigung bald erteilt wird", fügte Weitz hinzu. Die Eröffnung ist für Ende 2013 beziehungsweise Anfang 2014 geplant. Der Markt in Achim wird damit der insgesamt achte BBM-Baumarkt sein.

Zusätzlich zu dem Markt und dem Gartencenter sollen ein Zoofachmarkt auf 650 Quadratmetern sowie ein Backshop mit Café entstehen. Ob die Achimer trotz der bereits etablierten Angebote in der Region ihre Bauartikel künftig in der Heimat kaufen, bleibt abzuwarten. Doch Herbert Weitz zeigte sich optimistisch: "Eine Stadt von der Größe Achims braucht einen Baumarkt." Man habe zudem gute Erfahrungen in ähnlich großen Städten gemacht. "In Syke sind wir zum Beispiel sehr zufrieden", so Weitz. Auch Arbeitsplätze sollen durch die Neuansiedlung geschaffen werden. 40 geschulte Mitarbeiter werden künftig in dem Baumarkt arbeiten, so die Planung. Damit ist ein weiterer Teil des Achimer Gewerbegebietes "verplant". Auch ansonsten sieht es gut aus in Sachen Vermittlung von Freiflächen. "Wir wollen neues Gewerbegebiet erschließen", meinte dazu Martin Balkausky, Wirtschaftsförderer der Stadt Achim. "Ich denke, das zeigt deutlich, dass die Nachfrage da ist." Reserven seien zwar noch vorhanden, aber das sei auch gar nicht schlecht.

Der Grund für die Attraktivität des Standortes Achim liege, laut Balkausky, in der strategisch günstigen Lage am Bremer Kreuz. "Dadurch rücken wir schnell in den Fokus von Interessenten", sagte er. "Das ist der erste Schritt. Natürlich ist das noch nichts Verbindliches, aber es hängt miteinander zusammen. Und Gespräche führen wir immer", so der Wirtschaftsförderer.

Insgesamt haben die Gewerbegebietsflächen in Achim eine Größe von 238 Hektar. Durch den Ausbau von Achim-Ost kommen noch einmal 15 Hektar hinzu.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+