Berner Bücherwochen Jetzt zwei statt einer Preisverleihung

Senioren, Schüler, regionale und internationale Autoren der Berner Bücherwochen werden ausgezeichnet. Die Organisatioren ehren die Preisträger trotz enger Kulturmühle coronakonform. Auch Gäste sind willkommen.
08.12.2021, 15:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jetzt zwei statt einer Preisverleihung
Von Barbara Wenke

Die Abschlussveranstaltung der 8. Berner Bücherwochen ist um eine Woche von Sonnabend 11. Dezember, auf Sonnabend, 18. Dezember, verschoben worden. Die Preisverleihung 2021 in der Berner Kulturmühle findet coronabedingt zweigeteilt statt.

Um 17 Uhr werden die Preisträger der Seniorenanthologie sowie der Schülerprojekte ausgezeichnet. Vergeben werden Preise von insgesamt 2200 Euro. Um 19 Uhr erfolgen die Auszeichnungen der besten Beiträge zur regionalen und zur internationalen Anthologie. Die Preisträger, die aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet werden, erhalten insgesamt Preise in Höhe von 4500 Euro.

Beide Veranstaltungen sind öffentlich. Die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt. Interessierte müssen sich unter der Telefonnummer 0 44 06 / 92 00 46 oder per Mail an berne-bringt@t-online.de bei Reinhard Rakow anmelden. Es gilt die 2G-Plus-Regelung. Das heißt, Zutritt haben nur nachweislich Geimpfte und Genesene, die einen tagesaktuellen Negativtest vorweisen. Ausgenommen sind Personen, die bereits geboostert sind. Die Bescheinigungen sind mitzubringen. Zudem besteht eine FFP-2-Masken-Pflicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+