Berner Ollenfestgemeinschaft Ideen für das Ollenfest gesucht

Auch im nächsten Jahr sollen Kanupolo-Spiele und Drachenbootrennen auf der Ollen ausgetragen werden. Der Termin für das Ollenfest steht fest: Es steigt am 29. und 30. Juni 2019. Weitere Ideen sind willkommen.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hannelore Johannesdotter

Berne. Im vergangenen Jahr haben die in der Berner Ollenfestgemeinschaft (BOG) zusammengeschlossenen Vereine das zehnte Berner Ollenfest gefeiert. Am 29. und 30. Juni 2019 soll die elfte Auflage dieses beliebten Festes am, auf und in der Ollen stattfinden. Die Planungen dafür laufen bereits. Für weitere Ideen ist der Vorstand jederzeit offen.

Bei der Jahreshauptversammlung waren zunächst einige Formalien zu erledigen. So die Anpassung der Beitragsordnung. Entschieden wurde über einen Einstand in Höhe von 100 Euro für neue Vereine, die in die BOG eintreten möchten. Eine Neuaufnahme muss beantragt werden; die Entscheidung fällt der Vorstand mit mindestens vier von fünf Stimmen. Nach dem Ollenfest werden alle Ausgaben von den Gesamteinnahmen abgerechnet, der übrige Erlös zu gleichen Anteilen auf die Vereine aufgeteilt.

Viele Frauen und Männer der 13 BOG-Vereine sind inzwischen in die Jahre gekommen. Nicht alle können noch ein ganzes Team stellen, das zwei Tage lang einen Stand oder ein anderes Angebot betreut. Deshalb ist der Vorstand geneigt, jüngere Vereine aufzunehmen. Signale für ein Interesse hat er seitens der Fördergemeinschaft der Grundschule Berne und der Landjugend Stedingen erhalten. Über den derzeitigen Stand der Planungen berichtete der Vorstand, dass wieder Kanupolo-Spiele und Drachenbootrennen ausgetragen werden sollen. Einen Bundesliga-Spieltag im Kanupolo wird es 2019 allerdings nicht geben. Als sachkundigen Kommentator für diese Wassersport-Begegnungen hat der Vorstand Lutz Alefsen gewinnen können.

Der zweite Ollenfest-Tag am Sonntag, 30. Juni, wird möglicherweise ohne den plattdeutschen Gottesdienst beginnen. Pastor Ingmar Hammann steht diesmal nicht zur Verfügung. Der Vorstand will sich allerdings um einen Ersatz bemühen. Zugesagt hat dagegen schon der Berner Chor „Courage“, der ein Ständchen geben will. Für die Spiele am und auf dem Wasser gibt es derzeit noch keine konkreten Ideen. Dafür sollen die intensiven Planungen im März anlaufen. Die Mitglieder sind aufgefordert, Vorschläge einzureichen. Fest steht, dass die BOG keine großen Anschaffungen tätigen will. Gerätschaften müssen einerseits gelagert werden, andererseits seien auch die Bestimmungen inzwischen so streng geworden, dass es für den Verein günstiger ist, wenn Material geliehen wird.

An einer Ausgabe wird die BOG allerdings wohl nicht vorbeikommen: Der Anlegesteg beim Bootshaus muss erneuert werden. Wie es hieß, müsste sich der Verein wie die Gemeinde Berne und der Kanupolo-Verein finanziell zu einem Drittel daran beteiligen. Im März soll feststehen, ob die BOG das leisten kann. Die Jahreshauptversammlung der Berner Ollenfestgemeinschaft wurde für Mittwoch, 6. März, 19.30 Uhr, terminiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+