Drohnenvideo Bremer Künstler sprayt 75-Meter-Graffito an Industriehalle bei Berne

Der Bremer Graffiti-Künstler Peter Stöcker alias "The Cut" hat in diesem Jahr ein 600 Quadratmeter großes abstraktes Kunstwerk auf die Fassade einer Werkshalle von "Fischer & Plath" bei Berne gesprayt.
17.11.2021, 19:56
Zur Merkliste
Von Christian Walter

Ein beeindruckendes Graffito prangt seit Kurzem an einer Hallenfassade des Dichtungsringe-Herstellers "Fischer & Plath". Entworfen und gesprayt wurde das Werk mit dem Titel "Original Flow" vom Bremer Graffiti-Künstler und Gründer der Künstleragentur Luckwalls, Peter Stöcker alias "The Cut". Das Kunstwerk auf einer Breite von 75 Metern und mit einer Höhe von acht Metern thematisiert einen Entwicklungsprozess: Aus etwas Abstraktem, Ungreifbaren wird, von links nach rechts "gelesen", etwas Fassbares, wie bei einem Gedanken, der zu etwas Konkretem heranreift. Ähnlich wie bei der Geschichte oder der konkreten Arbeit der Firma, der die Halle gehört. Jedoch hat das Graffito nicht unbedingt direkt etwas mit dem Unternehmen zu tun, so der Künstler. Allerdings finden sich in dem Werk durchaus Verbindungen zu dem Industriebetrieb, etwa Anlehnungen an das Firmenlogo. Wir zeigen Halle und Kunstwerk aus der Vogelperspektive.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren