RV Bettingbühren

Heimsieg für Charleen Hinkel

RV Bettingbühren freut sich über ein tolles Miteinander bei seinem WBO-Turnier und erhält viel Lob
14.09.2021, 13:54
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann
Heimsieg für Charleen Hinkel

Die neuen Kreismeister: Hailey Penny vom Nordenhammer RC, Paula Hellmers vom Jader RC und Lara Hellmers vom Jader RC (von links).

WK

Der Stedinger RFV Sturmvogel Berne musste sich bei den Kreismeisterschaften im Dressurwettbewerb für Mannschaften im Rahmen des WBO-Reit- und Springturniers des RV Bettingbühren nur einer Mix-Mannschaft vom Jader RC und dem Nordenhamer RC geschlagen geben.

Rika Heidenreich auf Best-Beauty, Ida Lübbers auf Little Lime, Karlotta Naber auf Wendie und Beeke Meyer auf Ronja erhielten eine Wertnote von 6,5 Punkten. Der gastgebende RV Bettingbühren mit Marlene Klanowski auf Bonny, Johanna Muchow auf Lavaro, Fiene Müller auf Wildrose und Lia Rodiek auf Gretciana freute sich mit 6,4 Zählern über den dritten Platz. „Ich kann sagen, dass es ein rundum gelungener Tag war. Das Wetter hat mitgespielt, auch wenn wir am Freitag beim Aufbau noch so unsere Bedenken hatten“, teilte Bettingbührens Pressewartin Verena Tenbrock mit.

Die vielen Arbeitsstunden im Vorfeld hätten sich bezahlt gemacht, als die ersten Kinder mit leuchtenden Augen nach der ersten Prüfung wieder aus der Halle gekommen seien. „Das ist für mich immer die größte Belohnung für all den Stress und die viele Arbeit im Vorfeld. Der Zeitplan war immer mal wieder etwas verrutscht. Aber es gab keine größeren Schwierigkeiten“, versicherte Tenbrock. Besonders zu erwähnen sei ihrer Meinung nach das ruhige und fürsorgliche Miteinander. „Es gab wenig Stress und Hektik und überall eine helfende Hand, wenn diese gebraucht wurde. Sicher hatte das auch mit der Aussicht auf den zusätzlichen Fairness-Preis zu tun. Aber es fühlte sich den ganzen Tag einfach gut an“, betonte Verena Tenbrock. Sie und ihre Klubkollegen hätten viele Danksagungen bekommen.

„Solche Rückmeldungen zeigen uns, dass wir mit dieser Art von Turnier den richtigen Weg gewählt haben. Wir möchten auch einen Dank an die Helfer, Sponsoren und Reiter aussprechen, denn ohne sie wäre ein solcher Tag nicht möglich“, erklärte Tenbrock. Charleen Hinkel feierte auf Vicky einen Heimsieg in der ersten Abteilung der Führzügelklasse vor Sturmvogels Romy Ibbeken auf Balou. Bettingbührens Leonie Roßner schrammte auf Friedolin als Vierte nur knapp am Sprung auf das Siegertreppchen vorbei. Dasselbe Schicksal erlitten ihre Vereinskameraden Anike Busch auf Bonny sowie Hennes Schmidt auf Walentina HS in zwei weiteren Abteilungen dieser Prüfung für die Einsteiger.

Levke Heidenreich vom benachbarten Stedinger RFV Sturmvogel Berne verfehlte auf Best-Beauty in der dritten Abteilung ebenfalls als Vierte nur knapp das Podest. Hier musste sich Bettingbührens Julie Lane Krausch auf Gretciana nur Giuliana Louisa Kuhn (Jader RC) auf Moritz beugen – Platz drei ging an Sturmvogels Clara Fassmer auf Lulu.

Bernes Annemie Brandt auf Luzie und Bettingbührens Lily Naujoks auf Lavaro fanden sich in der ersten Abteilung des Reiterwettbewerbs ebenso direkt hinter dem Podest ein wie Bettingbührens Emma Taubert auf Gretciana und Bernes Hannah Marie Lüers auf Indira in der zweiten Abteilung sowie Bettingbührens Sina Neye auf Bonny in der dritten Abteilung dieses Wettbewerbs. Neyes Vereinskollegin Rebecca Tenbrock gelang dafür auf Sausemaus in der dritten Abteilung als Dritte der Satz aufs Podest.

Gleiches galt für die Lokalmatadorin Lina Biehler auf Prince of Price im Stilspringwettbewerb ohne erlaubte Zeit. Im Jump-and-water-Run-Wettbewerb reihten sich Bettingbührens Marlene Klanowsky auf Bonny und Lia Rodiek auf Best-Beuauty zudem auf den Positionen drei und vier ein. Im Standard-Springwettbewerb mit erlaubter Zeit hatte Leonie Schöneboom vom Stedinger RFV Sturmvogel Berne auf Nimoe nur im Vergleich mit Aileen Kruck vom RV Hurrelhausen auf Szamtano das Nachsehen.

Info

Ergebnisse

Pony-Führzügelklassenwettbewerb, 1. Abt.: 1. Charleen Hinkel (RV Bettingbühren) auf Vicky 4,0; 2. Romy Ibbeken (Stedinger RFV Sturmvogel Berne) auf Balou 3,0; 3. Frederik Brockhoff (RFV Nordbutjadingen Tossens) auf Victoria's Orlando 2,0; 2. Abt.: 1. Mathilda Ehlers (ohne Verein) auf Max 5,0; 2. Enie Bitterer (TG Weser-West) auf Caitano 4,0; 3. Sophie von Oesen (ohne Verein) auf Fritzi 3,0; 3. Abt.: 1. Giuliana Louisa Kuhn (Jader RC) auf Moritz 4,0; 2. Julie Lane Krausch (RV Bettingbühren) auf Gretciana 3,0; 3. Clara Fassmer (Stedinger RFV Sturmvogel Berne) auf Lulu 2,0; 4. Abt.: 1. Ida Luisa Laverenz (Nordenhamer RC) auf Romeo 4,0; 2. Joko Bitterer (TG Weser-West) auf Caitano 3,0; 3. Maira Sagner (PS Petersfehn) auf Ronja 2,0

Reiterwettbewerb Schritt – Trab: 1. Abt.: 1. Sophia Howe (RSV Schierbrok) auf Silbermond 5,0; 2. Ria Wulff (RFV Rodenkirchen) auf Samira 4,0; 3. Jette zur Horst (RFV Rodenkirchen) auf Prigo's Maybe More 3,0; 3. Giuliana Louisa Kuhn (Jader RC) auf Moritz 3,0; 2. Abt.: 1. Marie Schnauber (RV Grüppenbühren) auf Elsa 6,0; 2. Phil Seeger (RFV Großenkneten) auf Herr Hans; 3. Maite Seeger (RFV Großenkneten) auf Krümel 4,0; 3. Abt.: Greta Mindermann (RFV Schönemoor) auf Nicodemus 6,0; 2. Rika Heidenreich (Stedinger RFV Sturmvogel Berne) auf Best-Beauty 5,0; 3. Rebecca Tenbrock (RV Bettingbühren) auf Sausemaus 4,0

Dressurreiterwettbewerb: 1. Jayda Hofmann (RV Hohenböken) auf Dance Monkey 7,6; 2. Annalena Schneider (RC Hude) auf Bismark 7,4; 3. Antje Holljes (RV Scharmbeckstotel) auf Babette 7,2

Dressurwettbewerb: 1. Jayda Hofmann (RV Hohenböken) auf Dance Monkey 7,3; 2. Gina Grüpmeier (RC Hof Becker) auf Castle Troy II 7,0; 3. Klara Korpis (RV Ovelgoenne) auf Hamlet 6,9

Dressurwettbewerb für Mannschaften: 1. Jader RC/Nordenhamer RC  7,5; 2. Stedinger RFV Sturmvogel Berne mit Rika Heidenreich auf Best-Beauty, Ida Lübbers auf Little Lime, Karlotta Naber auf Wendie und Beeke Meyer auf Ronja 6,5; 3. RV Bettingbühren mit Marlene Klanowski auf Bonny, Johanna Muchow auf Lavaro, Fiene Müller auf Wildrose und Lia Rodiek auf Gretciana 6,4

Das vielseitige Stangenlabyrinth: 1. Xenia Lipp (RFV Hambergen) auf Maisie 7,5; 2. Finja Brunke (RG Bahrenwinkel) auf Allegro 7,2; 3. Antje Holljes (RV Scharmbeckstotel) auf Babette 6,9

Stilspringwettbewerb ohne erlaubte Zeit: 1. Rebecca Maria Lara Rüdebusch (RSV Schierbrok) auf Braaklander Bugatti 7,5; 2. Romy Theerkorn (Butjadinger RV Stollhamm) auf Ciara Lou 7,3; 3. Lina Biehler (RV Bettingbühren) auf Prince of Price 7,0

Standard-Springwettbewerb mit erlaubter Zeit: 1. Aileen Kruck (RV Hurrelhausen) auf Szamtano 0/30,70; 2. Leonie Schöneboom (Stedinger RFV Sturmvogel Berne) auf Nimoe 0/31,80; 3. Ramona Barzik (RV Hurrelhausen) auf Shaila 0/32,50

Jump-and-Water-Run-Wettbewerb: 1. Hailey Penny (Nordenhamer RC) auf Akira Amele 0/58,40; 2. Madita Janßen (PS Petersfehn) auf Bonley 0/67,80; 3. Marlene Klanowski (RV Bettingbühren) auf Bonny 0/79,40 KH

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+