Liederpfingsten in Warfleth Zwei Tage hochkarätige Musik

Organisator Reinhard Rakow lädt zum „Liederpfingsten“ in die Kirche Warfleth ein. Die Sopranistin Ania Vegry, der Bariton Ronan Collett und der Pianist Nicholas Rimmer gestalten zwei Konzerte.
03.06.2019, 18:21
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Iris Messerschmidt

Warfleth. Zwei Tage „leuchtender Liedgesang, berührend, aufwühlend, auf höchstem Niveau“, das verspricht Reinhard Rakow, Organisator des bevorstehenden vierten „Warflether Liederpfingsten“, in seiner Ankündigung. Dabei gestalten drei mit internationalen Preisen ausgezeichnete Musiker zwei Konzerte am Sonntag und Montag, 9. und 10. Juni, jeweils um 18.30 in der Deichkirche Berne-Warfleth.

Die Sopranistin Ania Vegry, der Bariton Ronan Collett und der Pianist Nicholas Rimmer sind die Akteure, die teilweise in der südlichen Wesermarsch schon aufgetreten sind. Rimmer beispielsweise, er ist Mehrfachgewinner des Deutschen Musikwettbewerbs, Träger des Parkhouse Award und des Diapason D‘Or. Ronan Collett von der Staatsoper Stuttgart ist Master of Music der University Cambridge. Er ist unter anderem Gewinner des Eipperle-Rieger-Preises. Sängerin Ania Vegry von der Staatsoper Hannover hat den Preis des Concours de Geneve errungen, den Praetorius-Preis sowie Preise beim Bundeswettbewerb Gesang und beim Deutschen Musikwettbewerb.

Etwas Besonderes der aktuellen Liederpfingsten-Konzerte ist laut Rakow in diesem Jahr das Instrument. Pianist Nickolas Rimmer bedient nämlich einen historischen Flügel der Marke Érard aus dem Jahre 1850. Ein Instrument, wie schon Franz Liszt es als umjubelter Klaviervirtuose spielte. Er hat für den Flügel ein passendes Programm aus Liedern der Romantik und Spätromantik geschrieben. Zu Pfingsten stehen in Warfleth Lieder von Schubert, Schumann und Brahms, von Mahler, Wolf und Löwe auf dem Programm, aber auch solche von Liszt, Chopin und Grieg. Höhepunkte des Sonntagskonzerts sind wohl Gustav Mahlers berühmte „Rückert-Lieder“, gesungen von Ania Vegry, und die Heine-Lieder aus Schuberts „Schwanengesang“ in der Interpretation von Ronan Collett. Am Pfingstmontag singt Vegry Lieder von Wolf und Loewe, Collett Schumann und Chopin. Darüber hinaus stimmen beide gemeinsam ein Duett an: „Am Strande“ von Johannes Brahms. Dabei lasse der ungewöhnlich warme und transparente Klang des Érard-Flügels alle Lieder auf unerhört neue Weise erblühen, so Organisator Reinhard Rakow. Er verspricht den Besuchern, „in Liedern zu baden und im Schönklang zu schwelgen“.

Programm und Besetzung der beiden Liederabende sollen „ein außergewöhnlich tiefes und außergewöhnlich wohliges Eintauchen in die Lied- und Klaviermusik des 19. Jahrhunderts“ ermöglichen. Dazu gehört laut Rakow ein klug „am Wasser“ gebautes Programm von Schubert bis an den Übergang zum Impressionismus. „Da sind zwei liederfahrene, mit der Gabe der feinen Färbung, Artikulationsgenauigkeit und umwerfendem Gespür für die effektvolle Phrasierung gesegnete Gesangsinterpreten, deren Stimmen ein Spektrum von metallisch markant bis einschmeichelnd süß und lyrisch übergangslos abdeckten. Und da ist ein vielfach ausgezeichneter, als Liedbegleiter international gefragter Pianist, der dem edlen Érard-Flügel auch noch die feinsten Valeurs zu entlocken versteht.“

Der Eintritt für ein Konzert kostet 25 Euro, für beide Konzerte 40 Euro. Schüler, Studenten, Auszubildende und Erwerbslose zahlen nichts; für Einkommensschwache gibt es einen zusätzlichen Sozialtarif. Informationen und Karten gibt es bei Reinhard Rakow (0 44 06 / 92 00 46) und per E-Mail unter der Adresse berne-bringt@t-online.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+