Faustball-Regionalliga der Herren

Chancenloses LTV-Team

In der Hinrunde hatte der Lemwerder TV gegen die Spitzenteams TV Brettorf III und MTV Hammah jeweils mit 0:3 Sätzen das Nachsehen. Auch im zweiten Anlauf klappte es nicht.
26.01.2020, 18:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Lemwerder. In der Hinrunde hatte der Lemwerder TV in der Faustball-Regionalliga der Herren gegen die Spitzenteams TV Brettorf III und MTV Hammah jeweils mit 0:3 Sätzen das Nachsehen. Rund sieben Wochen später konnten sie Hammah immerhin einen Satz abnehmen (1:3). Im dritten Spiel des Tages mussten die Lemwerderaner, bei denen Arthur Dick den privat verhinderten Coach Uwe Kienast vertrat, dann gegen den bisher noch ungeschlagenen Spitzenreiter TV Brettorf III ein 0:3 hinnehmen.

MTV Hammah – Lemwerder TV 3:1 (10:12, 11:7, 11:4, 11:4): Nach dem Happy End im Auftaktsatz hoffte das LTV-Team mit Patrick und Daniel Bartelt (vorne) und Matti Kienast (Mitte) natürlich noch auf eine Überraschung. In der Verlängerung setzte sich die Mannschaft um die Abwehrspieler Patrick Suhren und Florian Martin mit 12:10 durch. „In diesem ersten Satz lief es für uns überraschend gut. Damit hatte ich eigentlich nicht gerechnet“, äußerte sich Suhren.

Auch im zweiten Durchgang sah es recht erfolgversprechend aus. Doch am Ende konnte Hammah über ein 11:7 jubeln. „Da waren wir noch motiviert. Danach haben wir die Begegnung abgehakt“, meinte der Mannschaftsführer Suhren. In den Sätzen drei und vier ließ der Tabellendritte dann nichts mehr anbrennen, und so sammelte der LTV jeweils nur vier Zähler. In diesem Spiel wurden beim Verliererteam noch Sebastian Drews in der Abwehr für Florian Martin und vorne Lasse Kienast für Patrick Bartelt eingewechselt. „Nach Absprache mit Uwe Kienast wollten wir an diesem Spieltag jeden Spieler einsetzen“, so Patrick Suhren.

TV Brettorf III – Lemwerder TV 3:0 (11:5, 11:8, 11:1): Das war eine klare Kiste für Brettorfs Dritte. Lemwerder fing personell wie gegen Hammah an. „Wir begannen die Partie mit neuer Energie, sind dann letztlich aber unter gegangen. Über den letzten Satz brauch' man gar nicht drüber zu reden“, ergänzte Suhren, der diesen siebten Spieltag mit seinen Teamkollegen ganz schnell abhaken möchte. Im heißen Abstiegskampf, zwei Teams steigen ab, konzentriert sich die LTV-Truppe nun bereits auf Spieltag acht.

Lemwerder TV: Daniel Bartelt, Patrick Bartelt, Matti Kienast, Martin, Drews, Suhren, Lasse Kienast.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+