Pastorin in aus Lemwerder über EKD-Synode Die Kirche soll Zufluchtsort für alle werden

Pastorin Sonja Brockmann aus Lemwerder ist Mitglied der 13. Synode der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), die aufgrund eines Corona-Falls digital stattgefunden hat. Die 37-Jährige war beeindruckt.
15.11.2021, 17:48
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Imke Molkewehrum

Sonja Brockmann hatte ihren Koffer schon gepackt. "Aber eineinhalb Stunden bevor ich loswollte, kam die Absage", erzählt die Pastorin der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Altenesch / Lemwerder. Ursprünglich wollte die 37-Jährige in einem Hotel neben dem "Congress Centrum Bremen" einchecken, um dort an der Tagung der 13. Synode der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) teilzunehmen. Aber im Vorfeld sei ein Mitglied der Bischofskonferenz – trotz Impfung – nach einem Gremium-Treffen in Bremen an Corona erkrankt. Daher habe die Synode nur digital stattgefunden.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren