Planung zur Eschhofsiedlung 46 Parkplätze könnten wegfallen

Die Aufenthaltsqualität in der Eschhofsiedlung soll steigen. Gleichzeitig möchten die Lemwerderaner nicht auf Parkmöglichkeiten vor der Haustür verzichten. Ein schwieriges Unterfangen für Planer und Politik.
28.01.2022, 14:43
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
46 Parkplätze könnten wegfallen
Von Barbara Wenke

Die Straßen sollen barrierefrei gestaltet, der ruhende Verkehr geordnet und das Wohnumfeld aufgewertet werden. So lautete das Ziel, mit dem die Gemeinde Lemwerder 2015 mit ihrer aus den 1930er Jahren stammenden Eschhofsiedlung in das Förderprogramm "Soziale Stadt" aufgenommen wurde. Sechseinhalb Jahre und zahlreiche Haussanierungen später hat das Oldenburger Planungsbüro Gerdes einen Entwurf zur Sanierung der Verkehrsflächen vorgestellt. Die einstigen Ziele spielen bei der Beurteilung vieler dabei kaum noch eine Rolle. Bürger wie Kommunalpolitiker monieren, dass nach der Planung zu viele Parkflächen wegfallen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren