Feuerwehr Lemwerder Sexpuppe löst Großalarm aus

Eine in ein Laken eingehüllte Figur sorgte am Mittwochmorgen in Lemwerder für Aufregung. Wie der Einsatz am Rathaus ausgegangen ist.
27.07.2022, 15:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sexpuppe löst Großalarm aus
Von Björn Josten

Der Schock war nicht nur Mitarbeitern der Gemeinde Lemwerder, sondern auch den Einsatzkräften am Mittwoch in die Glieder gefahren. Gegen 10 Uhr war ihnen bei Gartenarbeiten ein Gegenstand im kleinen Teich beim Rathaus aufgefallen. Weil zu befürchten stand, dass es sich um eine in Laken eingehüllte leblose Person handeln könnte, wurden schleunigst Polizei und Feuerwehr alarmiert. Die waren schnell mit großem Aufgebot vor Ort und sperrten den vermeintlichen Tatort ab. Schließlich deuteten die Gesamtumstände auf ein Verbrechen hin. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr bargen den Körper, der vollständig mit einem dunklen Laken umhüllt war. Um 11.45 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden: Nachdem das Laken entfernt war, kam eine enthüllte Sexpuppe aus Silikon zum Vorschein. Trotz aller Erleichterung und folgendem Schmunzeln sucht die Polizei nach den Eigentümern. Hinweise nimmt die Polizei Brake unter der Telefonnummer 0 44 01 / 93 50 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+