Jessica Schnitger im Interview "Grundwassermenge ist mit gut eingestuft"

Warum die Wesermarsch ein Niederungsgebiet ist, in dem der klimatische Einfluss auf das Grundwasser nicht so groß ist wie in anderen Regionen berichtet Geowissenschaftlerin Jessica Schnitger im Interview.
01.08.2022, 06:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Georg Jauken/gj

Frau Schnitger, wir hatten zuletzt mehrere trockene Sommer. Regnet es doch, läuft das Wasser vielerorts an der Oberfläche ab, weil es an natürlichen Wasserspeichern fehlt. Steigende Temperaturen in Folge des Klimawandels sorgen für eine stärkere Verdunstung, sodass weniger Wasser versickert. In Brandenburg sinkt der Grundwasserspiegel dadurch bereits mächtig ab, wie zu lesen war. Wie ist die Situation bei uns?

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren