Blitzeinschlag in Halle vermutet Nächtlicher Einsatz auf Lürssen Werft

Großbrand wegen Blitzeinschlags auf der Lürssen Werft. So lautete in der Nacht zu Mittwoch eine Alarmierung der Feuerwehr Lemwerder.
05.06.2019, 12:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nächtlicher Einsatz auf Lürssen Werft
Von Barbara Wenke

In der Nacht zu Mittwoch ist die Gemeindefeuerwehr Lemwerder gegen 1.30 Uhr zu einem Brand auf der Lürssen Werft alarmiert worden. Während eines kurzen, aber heftigen Gewitters über der südlichsten Wesermarschgemeinde soll ein Blitz in das Dach einer Halle an der Industriestraße eingeschlagen sein. Die Feuerwehr war mit allen drei Ortswehren vor Ort. Zusätzlich rückten Polizeikräfte, Rettungsdienst und die Drehleiter der Feuerwehr Brake an.

Die ersten eintreffenden Einsatzkräfte nahmen umgehend Kontakt zum Sicherheitsdienst der Werft auf. Von der Drehleiter aus kontrollierten sie die Wände der betroffenen Halle. Nachdem auch dabei kein Brand festgestellt wurde, rückten die Einsatzkräfte nach circa eineinhalb Stunden wieder ein. „Wir haben nichts gefunden, was nach einem Blitzeinschlag aussah“, berichtet Ortsbrandmeister Lars Prößler. „Vielleicht hat der Wind Staub aufgewirbelt, der dann die Brandmeldeanlage ausgelöst hat.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+