Liedermacher Helmut Debus Norddeutscher als so manches Klischee

"Jetzt habe ich meine Stimme gefunden – ich bin ein älter gewordener Newcomer", meint Helmut Debus. Eine erstaunliche Aussage für einen 73-jährigen Sänger, der gerade das Album seines Lebens veröffentlicht hat.
26.11.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Norddeutscher als so manches Klischee
Von Lars Fischer

Vor dem Fenster schippern die richtig dicken Pötte vorbei, weserab- und aufwärts. Gegenüber liegt Harriersand, Bremerhaven ist nur einen Steinwurf entfernt, dahinter irgendwo New York. Viel maritimer kann man nicht wohnen. Helmut Debus lebt fast schon sein ganzes Leben lang in Brake, also beinahe 73 Jahre. Man würde ihn wohl einen Liedermacher nennen, denn gerade das ungekünstelte, eher handwerklich Anmutende des Begriffs passt zu dem Künstler, der fast ausschließlich plattdeutsch singt. Debus selber mag die Berufsbezeichnung nicht allzu sehr.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren