Social-Media-Team informiert über Einsätze

Tag des Notrufs

Am Freitag, 1. Oktober, kann die Bevölkerung zum "Tag des Notrufs" via Twitter, Instagram und Facebook verfolgen, welche Notrufe die Polizei erreichen und welche Maßnahmen erfolgen - auch in der Wesermarsch.
30.09.2021, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Tag des Notrufs
Von Barbara Wenke

Wesermarsch. Über die Notrufnummer 110 gehen pro Tag zwischen 500 und 2500 polizeirelevante Notrufe bei der Leitstelle der Polizeidirektion Oldenburg ein. Dabei bekommen es die Beamten ebenso mit extremen Situationen wie mit kuriosen Vorfällen zu tun. Am Freitag, 1. Oktober 2021, führt die Leitstelle einen "Tag des Notrufs" durch, um über die sozialen Netzwerke einen Einblick in die komplexe Arbeit der Polizei zu geben.

Aktuelles vom Social Media-Team

An diesem Tag kann die Bevölkerung in Auszügen via Twitter, Instagram und Facebook verfolgen, welche Art von Notrufen die Polizei erreicht und welche Maßnahmen getroffen werden. Das Social Media-Team der Direktion informiert von 11 bis 20 Uhr über aktuelle Einsätze aus dem gesamten Zuständigkeitsbereich der Behörde, zu dem auch die Wesermarsch gehört. Verfolgt werden kann das Einsatzgeschehen am "Tag des Notrufs" über den Hashtag polizei110 (#polizei110) über den Twitter-Kanal der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch (@Polizei_DEL) sowie in Auszügen auf den Kanälen der Polizeidirektion Oldenburg auf Facebook und Instagram.

"Mit dem Tag des Notrufs wollen wir den Menschen einen Einblick in die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen geben. Transparenz schafft Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger – und das ist eine der wesentlichen Grundlagen für die tägliche Polizeiarbeit", sagt Johann Kühme, Präsident der Polizeidirektion Oldenburg.

Zentrale in Oldenburg

Seit 2012 sind die sieben Leitstellen der Polizeiinspektionen in der Leitstelle der Polizeidirektion Oldenburg zusammengeschlossen. Damit ist sie in polizeilichen Notrufsituationen zentrale Anlaufstelle für knapp 1,7 Millionen Menschen in der Region. Rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen im Schichtsystem dafür, dass die Leitstelle rund um die Uhr besetzt ist. Tag für Tag rücken die Einsatzfahrzeuge der Polizei im Durchschnitt zu rund 700 Einsätzen aus, die von der Leitstelle koordiniert werden. Die Leitstelle der Polizei ist Teil der Kooperativen Großleitstelle Oldenburg (KGO) mit Feuerwehr und Rettungsdienst.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+