Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
SWB-Marathon
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Lennart Rosenbrock bleibt unter 40 Minuten

Karsten Hollmann 09.10.2019 0 Kommentare

Alina Reich von der TuSG Ritterhude.
Alina Reich von der TuSG Ritterhude. (Guido Finke)

Meyer vom Hamberger TC hat beim Bremen Marathon unter Beweis gestellt, dass er nicht nur exzellent Tennis spielen kann. Beim Halbmarathon schrammte der 64-Jährige in einer Zeit von 1:41:23 Stunden als Vierter nur um Haaresbreite an einem Podestplatz bei den Männern M65 vorbei. „Eigentlich wollte ich unter 1:40 Stunden bleiben. Ich hatte aber Probleme mit dem Darm. Deshalb musste ich ein bisschen das Tempo reduzieren“, sagte der Hamberger.

Beim Start am frühen Morgen sei es gerade mit der kurzen Hose bitterkalt gewesen. „Da mussten wir Teilnehmer uns schon gegenseitig wärmen“, so Meyer. Dieser habe auch besonders mit dem starken Gegenwind an der Schlachte zu kämpfen gehabt. „Eigentlich wollte ich sogar den Marathon bestreiten. Aber ich bin auch wegen leichter Blessuren nicht richtig ins Training gekommen“, verriet der Oldie. Alina Reich von der TuSG Ritterhude benötigte nur 1:30:34 Stunden für die 21,0975 Kilometer und wurde somit Dritte in der Frauenklasse.

Lena Hildebrandt von der SG Osterholzer Leichtathleten preschte in der weiblichen Jugend U20 in 1:51:09 Stunden auf Position zwei vor. Ilse Röth vom Lauftreff des TV Schwanewede landete sogar in 1:54:36 Stunden einen Altersklassensieg bei den Frauen W60. Insgesamt überquerten im Halbmarathon 3294 Läufer die Ziellinie. Handballer Chris Ohlrogge von der HSG LiGra überzeugte im Marathon in 3:41:36 Stunden auf Position 51 der Männerklasse. Über die 42,195 Kilometer kamen 1098 Teilnehmer ins Ziel. Im Zehn-Kilometer-Lauf belegte Lennart Rosenbrock von der SG Beverstedt in 39:53 Minuten einen ordentlichen 14. Platz in der Männerklasse. „Ich wollte unter 40 Minuten bleiben. Das Ziel habe ich also erreicht“, frohlockte Rosenbrock. Der 20-Jährige freute sich über die tolle Unterstützung durch die vielen Zuschauer: „So viele Fans wie in Bremen gibt es sonst nicht.“ Jannick Lohmann vom TSV Lesumstotel behauptete sich in 42:49 Minuten in der männlichen Jugend U16. Nico Brünjes vom VSK Osterholz-Scharmbeck musste sich in der männlichen Jugend U18 in 43:34 Minuten nur einem Aktiven beugen.

Katharina Krause vom TV Lilienthal heimste als Neunte in einer Zeit von 44:45 Minuten einen Top-Ten-Platz in der Frauenklasse ein. Jannis Wartenberg vom TV Schwanewede belegte in 59:30 Minuten Rang drei in der männlichen Jugend U14. Helmuth Böttjer vom TSV Gnarrenburg wurde in 1:00:02 Stunden Siebter bei den Männern M70.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
Gissmo am 23.10.2019 09:36
Danke für die konstruktive Antwort, man kann sich scheinbar ja doch noch ohne Beleidigungen hier im Kommentarbereich austoben, so machts doch allen ...
RalfBlumenthal am 23.10.2019 09:28
Was macht ein Ortsamtsleiter, der seinen Willen nicht bekommt ?
Er macht nichtöffentlich, was öffentlich gehört !
So geht das nicht, Herr ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice