29-Jährige fühlt sich diskriminiert
Busfahrerin kämpft gegen Kündigung 21
schließen X
Bisher 21 Kommentare

Die BSAG hat eine Busfahrerin mit arabischem Hintergrund gefeuert. Grund ist offenbar die Aussage einer Arbeitskollegin, die Angst vor der 29-Jährigen hatte.

 mehr »
Rückschau auf ein bewegtes Jahrzehnt
So war Bremen in den 80er-Jahren 3
schließen X
Bisher 3 Kommentare
Die 80er-Jahre waren ein bewegtes Jahrzehnt, das auch in Bremen seine Spuren hinterlassen hat. In unserer Fotostrecke zeigen wir die Hansestadt zwischen Protest und Werftenkrise, Abriss und Neubau und geben Einblick in eine längst vergangene Zeit. mehr »
Delmenhorst
Pitbull verfolgt Kinder - ein Mädchen verletzt

Wie die Polizei mitteilte, hat am Samstag ein sogenannter Kampfhund mehrere Kinder verfolgt. Auf der Flucht vor dem Tier wurde ein Mädchen verletzt.

 mehr »
Sonnabendnachmittag bei der Breminale
Gutes Wetter, gute Leute, gute Laune
Nach starkem Regen am Vormittag, hatte sich das Wetter wieder stabilisiert und trug zur guten Stimmung während des Nachmittagsprogramms bei. mehr »
Arche-Hof Schwanewede
Schutz vor dem Wolf – auf eigene Kosten

Der Wolf ist im Landkreis Osterholz angekommen. Nach den Richtlinien des Niedersächsischen Umweltministeriums kommt aber nicht jeder Hofbesitzer zum Bau von Zäunen auch in den Genuss von Zuschüssen.

 mehr »
Hurricane Festival
Fotos vom Hurricane Festival 2017

Schauen Sie sich alle Fotostrecken vom Hurricane Festival 2017 noch einmal in unserer Übersicht an. Fotostrecken der Bands, vom Campingplatz und vom Festival-Gelände.

mehr »
Bildergalerie-Teaser (3 pro Reihe)
Mehr laden
Anzeige

Wohnungen und Häuser mieten, vermieten, ankaufen und verkaufen. Hier finden Sie tagesaktuell Immobilien günstig und hochwertig.

Eilmeldungen
Terrorismus

Nach Anschlag auf Londoner U-Bahn: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Die britische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Bombenanschlag auf eine U-Bahn in London einen Verdächtigen festgenommen. Das teilte Scotland Yard am Samstag mit. (dpa)

Nach Anschlag auf Londoner U-Bahn

Großbritannien ruft höchste Terrorwarnstufe aus

{element}

Nach dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn gilt jetzt die höchste Terrorwarnstufe in Großbritannien. Das sagte Premierministerin Theresa May am Freitagabend im BBC-Fernsehen.

Die Warnstufe fünf bedeutet, dass die britischen Behörden einen unmittelbar bevorstehenden Terroranschlag für möglich halten. 

{element}

Zuvor hatte die Daesch-Terrormiliz den Anschlag für sich reklamiert. Ein Daesch-Kämpfer habe die Tat ausgeführt, meldete das Daesch-Sprachrohr Amak am Freitagabend im Internet. (dpa/sto)

Terrorismus

IS reklamiert Anschlag in Londoner U-Bahn für sich

Die IS-Terrormiliz hat den Anschlag auf die U-Bahn in London für sich reklamiert. Ein Kämpfer des Islamischen Staates habe die Tat ausgeführt, meldete das IS-Sprachrohr Amak am Freitagabend im Internet. (dpa)

Wohnungen und Häuser mieten, vermieten, kaufen und verkaufen.
Hier finden Sie die Immobilien-Angebote aus Bremen und der Region.