Nachfolger der „Jungen Alternative“ AfD gründet neue Nachwuchsorganisation in Niedersachsen

Zweieinhalb Jahre nach der Auflösung der „Jungen Alternativen“ hat die AfD in Niedersachsen am Wochenende erneut eine Nachwuchsorganisation gegründet.
26.04.2021, 16:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Zweieinhalb Jahre nach der Auflösung der „Jungen Alternativen“ hat die AfD in Niedersachsen am Wochenende erneut eine Nachwuchsorganisation gegründet.

„Die Gründung einer neuen „Jungen Alternative“, in der auch ich in früheren Zeiten lange Zeit aktiv war, begrüße ich außerordentlich“, sagte der AfD-Landtagsabgeordnete Stephan Bothe am Montag. „Bei der frisch gewählten Vorsitzenden Rebecca Seidler und ihrem Stellvertreter Adrian Maxhuni weiß ich die Organisation zudem in vertrauensvollen Händen und freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit.“

Lesen Sie auch

Als Reaktion auf eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz in Niedersachsen hatte die AfD-Nachwuchsorganisation ihren Landesverband Niedersachsen mit rund 150 Mitgliedern im November 2018 aufgelöst. Die Behörde schätzte die JA damals als verfassungsfeindlich ein und wollte die Gruppierung trotz der formellen Auflösung im Blick behalten. Bothe meinte nun, mit der Neugründung könne die AfD „nunmehr auch der Jugend wieder eine echte Alternative zum politischen Mainstream“ bieten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+