Zwischen Lüneburg und Uelzen

Alkoholisierter Mann zeigt Hitlergruß im Zug

Ein 36 Jahre alter Mann aus Vechta hat am Sonntagabend in einem Metronom zwischen Lüneburg und Uelzen mehrere Fahrgäste belästigt. Der stark alkoholisierte Mann zeigte unter anderem den Hitlergruß.
08.01.2018, 15:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Alkoholisierter Mann zeigt Hitlergruß im Zug

Symbolbild.

dpa

Ein Mann aus Vechta hat auf einer Zugfahrt zwischen Lüneburg und Uelzen am Sonntagabend einen Polizeieinsatz verursacht. Der 36-Jährige, der keinen gültigen Fahrschein vorweisen konnte, war stark betrunken und belästigte mehrere Bahnreisende. Dabei zeigte er den verbotenen Hitlergruß. Im Zug erklärte er zudem einer türkischen Familie, dass "er als Deutscher immer im Recht sei", teilte die Bundespolizei mit.

Die Beamten erklärten ihm anschließend seine Rechte in einem Strafverfahren. Da der Mann sich nicht ausweisen wollte, musste er mit auf die Polizeiwache in Uelzen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,91 Promille. Nach Aufnahme der Strafanzeige durfte der Mann die Wache wieder verlassen. (wk)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+