App führt übers Schlachtfeld

Oldenrode (wk). Ein futuristisch anmutendes Infozentrum ist ab sofort der neue Ausgangspunkt für Besichtigungen des historischen römisch-germanischen Schlachtfeldes im Kreis Northeim.
13.11.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WESER-KURIER

Oldenrode (wk). Ein futuristisch anmutendes Infozentrum ist ab sofort der neue Ausgangspunkt für Besichtigungen des historischen römisch-germanischen Schlachtfeldes im Kreis Northeim. Gestern wurde die Anlage auf dem Harzhorn bei Oldenrode eingeweiht. Das Infozentrum solle helfen, die touristische Präsentation des vor rund fünf Jahren entdeckten Schlachtfeldes zu verbessern, sagte ein Kreissprecher. Auf dem Gelände, auf dem sich Römer und Germanen im Jahr 235 n. Ch. ein großes Gefecht geliefert hatten, wurde zugleich ein mit Info-Stelen und Sitzbänken ausgestatteter Pfad der Öffentlichkeit übergeben. Zusätzlich gibt es eine interaktive Harzhorn-App, die über spezielle Codes auf den Stelen abrufbar ist. Texte, Bilder, Tonspuren und Filmsequenzen sowie eine spezielle App für Kinder sollen das Interesse für das Kulturdenkmal fördern. Die gesamte Anlage hat rund 800000 Euro gekostet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+