App führt übers Schlachtfeld

Oldenrode (wk). Ein futuristisch anmutendes Infozentrum ist ab sofort der neue Ausgangspunkt für Besichtigungen des historischen römisch-germanischen Schlachtfeldes im Kreis Northeim.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WESER-KURIER

Oldenrode (wk). Ein futuristisch anmutendes Infozentrum ist ab sofort der neue Ausgangspunkt für Besichtigungen des historischen römisch-germanischen Schlachtfeldes im Kreis Northeim. Gestern wurde die Anlage auf dem Harzhorn bei Oldenrode eingeweiht. Das Infozentrum solle helfen, die touristische Präsentation des vor rund fünf Jahren entdeckten Schlachtfeldes zu verbessern, sagte ein Kreissprecher. Auf dem Gelände, auf dem sich Römer und Germanen im Jahr 235 n. Ch. ein großes Gefecht geliefert hatten, wurde zugleich ein mit Info-Stelen und Sitzbänken ausgestatteter Pfad der Öffentlichkeit übergeben. Zusätzlich gibt es eine interaktive Harzhorn-App, die über spezielle Codes auf den Stelen abrufbar ist. Texte, Bilder, Tonspuren und Filmsequenzen sowie eine spezielle App für Kinder sollen das Interesse für das Kulturdenkmal fördern. Die gesamte Anlage hat rund 800000 Euro gekostet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+