Hauptschule sagt Entlassungsfeier ab Bengalische Feuer auf dem Schulhof

Ganderkesee-Bookholzberg. Für Unfrieden hat die Absage der Zehntklässler-Entlassungsfeier unter Lehrern, Schülern und Eltern der Hauptschule Bookholzberg (Kreis Oldenburg) gesorgt. Die für heute geplante Feier sei gestrichen worden, weil es "grobe Verstöße" gegen die Schulordnung gegeben habe, sagte der kommissarische Schulleiter Tobias Schüler. Der ausschlaggebende Grund für diese Entscheidung war nach Angaben Schülers, dass die Zehntklässler bengalische Feuer auf dem Schulhof gezündet hatten, um ihren Abschluss zu feiern.
30.06.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bengalische Feuer auf dem Schulhof
Von Christoph Bähr

Ganderkesee-Bookholzberg. Für Unfrieden hat die Absage der Zehntklässler-Entlassungsfeier unter Lehrern, Schülern und Eltern der Hauptschule Bookholzberg (Kreis Oldenburg) gesorgt. Die für heute geplante Feier sei gestrichen worden, weil es "grobe Verstöße" gegen die Schulordnung gegeben habe, sagte der kommissarische Schulleiter Tobias Schüler. Der ausschlaggebende Grund für diese Entscheidung war nach Angaben Schülers, dass die Zehntklässler bengalische Feuer auf dem Schulhof gezündet hatten, um ihren Abschluss zu feiern.

Antje Drieling, Elternvertreterin im Schulvorstand, hält die Strafe dagegen für überzogen: "Die Feuerwerksartikel sind frei verkäuflich. Jedes Kind kennt sie von Silvester." Dem hält der kommissarische Schulleiter entgegen, dass die Zehntklässler bei der Aktion, die in der großen Pause stattfand, andere Schüler gefährdeten. Nach Hinweisen hatten Lehrer den Jugendlichen im Vorfeld verboten, Feuerwerksartikel auf dem Schulhof zu zünden. "Dass die Schüler es dennoch taten, war eine bewusste Provokation", sagte Schüler. In einem Gespräch nach der Aktion sei bei den Zehntklässlern von Reue zudem nichts zu spüren gewesen. Auch Antje Drieling hält es für richtig, dass die Schüler bestraft werden. Die Elternvertreterin hat aber einen anderen Vorschlag: "Warum lässt man die Jugendlichen nicht das Schulgelände und die Toiletten reinigen? Das wäre eine angemessene Strafe." Die Absage der Entlassungsfeier ist laut Tobias Schüler jedoch definitiv. Somit holen die betroffenen 26 Zehntklässler

heute lediglich ihre Abschlusszeugnisse ab - dann verlassen sie die Hauptschule Bookholzberg endgültig.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+