Corona-Beschränkungen

Verkehrsgerichtstag nur im kleinen Format

Experten werden beim 59. Verkehrsgerichtstag in Goslar wegen der Pandemie nicht wie gewohnt tagen können. Die Diskussionen über Themen wie zum Beispiel das Tempolimit werden wohl im begrenzten Rahmen ablaufen.
02.07.2020, 10:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verkehrsgerichtstag nur im kleinen Format
Von Peter Mlodoch
Verkehrsgerichtstag nur im kleinen Format

Stau auf der A7: Der Verkehrsgerichtstag ist eine jährlich stattfindende Konferenz für Straßenverkehrsrecht.

Axel Heimken/DPA

Goslar. Wegen der Corona-Krise speckt nun auch der nächste Verkehrsgerichtstag (VGT) in Goslar erheblich ab. Die 59. Auflage des angesehenen Expertentreffens Ende Januar 2021 werde nicht im üblichen Format als Präsenzveranstaltung in acht Arbeitskreisen erfolgen, teilte VGT-Präsident Ansgar Staudinger am Mittwoch mit. „Angesichts der Unsicherheit, ob im Januar 2021 Großveranstaltungen wie der Verkehrsgerichtstag überhaupt stattfinden können, sind eine planvolle Vorbereitung und Organisation nicht möglich“, erklärte der Bielefelder Rechtsprofessor. „Zudem möchten wir gesundheitliche Risiken für Teilnehmende und Mitwirkende weitestgehend ausschließen.“

Unter Berücksichtigung der dann geltenden gesetzlichen Vorgaben wolle man den VGT daher in einer kleineren Version durchführen. So sei an eine Podiumsdiskussion hochrangigen und prominenten Experten in der Kaiserpfalz gedacht. Außerdem prüfe man die Möglichkeiten einer Videokonferenz. Endgültige Entscheidungen dazu will die VGT-Führung Ende August in Goslar treffen. „Wir bedauern diese Entwicklung und hoffen, dass wir das Jubiläum mit dem 60. Verkehrsgerichtstag im Jahr 2022 wie gewohnt durchführen können“, sagte Staudinger.

In den Vorjahren nahmen an dem Verkehrsgerichtstag jeweils rund 1900 Fachleute aus Polizei, Justiz, Verwaltung, Medizin, Versicherungswirtschaft und Automobilclubs teil. In der Vergangenheit fanden die Empfehlungen des Gremiums immer wieder Eingang in Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+