Historischer Bund

Das sind Deutschlands Hansestädte

Bremen, Hamburg, Lübeck: Bis 1990 trugen lediglich diese drei Städte offiziell den Beinamen "Hansestadt". Wir zeigen, welche Hansestädte es in Deutschland sonst noch gibt.
29.03.2021, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefanie Schmidt und Patrick Reichelt

Bremen, Hamburg, Lübeck: Bis 1990 trugen lediglich diese drei Städte offiziell den Beinamen "Hansestadt". Sie gehörten zu den Städten, die 1669 als Erben der Hanse eingesetzt waren. Die Hanse war ein Zusammenschluss, die den Handel unter den Mitgliedern erleichtern sollte. Der Verbund hatte zeitweise bis zu 200 Mitglieder. Vor etwa 300 Jahren zerbrach die Hanse.

Bremen und Hamburg verteidigen ihre Eigenständigkeit als Hansestadt über das Ende des Bündnisses hinaus und sind nach wie vor Bundesländer mit einer eigenen Landesregierung. Im Laufe der Jahre haben immer mehr Städte den Namenszusatz Hansestadt erworben. 2021 gibt es insgesamt 27 Städte in Deutschland, die offiziell den Namen Hansestadt tragen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen