Die Kraniche sammeln sich

Groß Mohrdorf (wk). Rund 5000 Kraniche aus Skandinavien haben auf ihrem Herbstzug in den warmen Süden bereits Rast an der vorpommerschen Ostseeküste eingelegt. Das Kranichinformationszentrum in Groß Mohrdorf (Vorpommern-Rügen) erwartet in den kommenden Tagen weitere „Vögel des Glücks“.
30.09.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WESER-KURIER
Die Kraniche sammeln sich

Nur eine kleine Vorhut – im Oktober werden Zehntausende rastender Kraniche an der vorpommerschen Ostseeküste erwartet.

Stefan Sauer, dpa

Rund 5000 Kraniche aus Skandinavien haben auf ihrem Herbstzug in den warmen Süden bereits Rast an der vorpommerschen Ostseeküste eingelegt. Das Kranichinformationszentrum in Groß Mohrdorf (Vorpommern-Rügen) erwartet in den kommenden Tagen weitere „Vögel des Glücks“. Wenn der Wind aus Norden komme, könne die Zahl der hier rastenden Tiere schnell ansteigen, sagte der Leiter des Kranichinformationszentrums, Günter Nowald. Der Höhepunkt des herbstlichen Kranich-Besuchs wird in der ersten Oktoberhälfte mit 40 000 bis 70 000 zeitgleich rastenden Tieren erwartet. Die vorpommersche Ostseeküste ist eines der größten Kranichrastgebiete in Zentraleuropa. Überschattet wird das Naturschauspiel von neuen Untersuchungen, in denen Ornithologen einen Rückgang der Jungtierzahlen um rund 50 Prozent festgestellt haben. In den untersuchten Kranichgruppen betrage der Anteil der Jungvögel nur fünf Prozent aller Tiere.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+