Ehe für alle Ein Herz, eine Seele - ein Ehepaar

Seit Oktober gilt die Ehe für alle. In Hannover, Bremen, Braunschweig, Göttingen, Osnabrück und Lüneburg haben nach Angaben der Städte bis zum 15. Dezember 558 Schwule und Lesben eine Ehe geschlossen.
18.12.2017, 22:41
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ein Herz, eine Seele - ein Ehepaar
Von Justus Randt

Zahlreiche gleichgeschlechtliche Paare haben seit der am 1. Oktober bundesweit in Kraft getretenen Ehe für alle in Niedersachsen und Bremen geheiratet. In Hannover, Bremen, Braunschweig, Göttingen, Osnabrück und Lüneburg haben nach Angaben der Städte bis zum 15. Dezember 558 Schwule und Lesben eine Ehe geschlossen. Der Großteil der Paare trat zum zweiten Mal vor die Standesbeamten: Viele waren zuvor in Lebenspartnerschaften eingetragen.

Der Bundestag hatte die Ehe für alle im Sommer beschlossen. Schwule und lesbische Paare können seit dem 1. Oktober nun genau wie heterosexuelle Paare mit allen Rechten und Pflichten heiraten. Das im Jahr 2001 in Kraft getretene Lebenspartnerschaftsgesetz wird durch die neue Regelung ersetzt. Paare, die sich jetzt fürs Leben verbinden wollen, können sich für die Ehe entscheiden. Die Variante Lebenspartnerschaft ist damit ein Auslaufmodell: Neue Partnerschaften können nicht mehr besiegelt werden, bereits geschlossene haben aber weiter Bestand. Lebenspartnerschaften können, müssen aber nicht in eine Ehe umgewandelt werden.

Lesen Sie auch

86 gleichgeschlechtliche Paare haben nach Informationen der Stadt Hannover bislang ihre Lebenspartnerschaften in der Landeshauptstadt in Ehen umgewandelt. Die Zahl der neu geschlossenen Ehen werde vom Standesamt nicht erfasst, sagte ein Sprecher der Stadt. Eine Besonderheit: Die beiden bundesweit ersten Homo-Paare, die am 1. August 2001 in Hannover eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingingen, waren auch die ersten verheirateten gleichgeschlechtlichen Paare in Hannover.

Im Sommer, als die Ehe für alle noch gar nicht beschlossen war, hatte Udo Möller, Sprecher der Stadt Hannover, gesagt: „Wir haben rund 800 eingetragenen Lebensgemeinschaften.“ Er vermutete, dass viele ihren Status in Ehepaar ändern wollten. Zusammen mit all jenen, die erstmals einen Lebensbund schließen wollen, hatte Möller bereits mit einem großen Andrang gerechnet und darauf hingewiesen, dass die Termine für Eheschließungen „sowieso relativ knapp“ seien. 2016 wurden in Hannover 2219 Ehen und 88 Lebenspartnerschaften geschlossen.

"Wir rechnen mit erhöhter Nachfrage in den kommenden Monaten"

Bremen liegt nach Angaben des Standesamts mit 102 verheirateten homosexuellen Paaren noch vor Hannover. Darunter sind 54 Ehen zwischen Männern und 48 zwischen Frauen. In 88 Fällen waren die Paare zuvor durch Lebenspartnerschaften verbunden. In Göttingen haben zum jetzigen Stand 13 Paare geheiratet, darunter elf, die zuvor in Lebenspartnerschaften eingetragen waren, teilte die Stadt mit.

Unter den Eheschließungen waren sieben Männer- und sechs Frauen-Paare. „Wir rechnen mit erhöhter Nachfrage in den kommenden Monaten“, sagte ein Sprecher der Stadt. Ähnlich wie in Hannover hat das Paar, das die erste gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft in Göttingen geschlossen hat, auch als erstes in der Stadt geheiratet.

Anteil der Frauen-Paare leicht größer

In Osnabrück waren nur drei der 20 Eheschließungen zuvor nicht in einer Lebenspartnerschaft eingetragen, berichtete eine Sprecherin der Stadt. Die Nachfrage sei derzeit sehr groß. Für dieses Jahr vergab das Standesamt Osnabrück noch vier weitere Termine. Seit dem 1. Oktober gab es bislang 42 gleichgeschlechtliche Eheschließungen in Braunschweig.

39 der Paare waren zuvor eine Lebenspartnerschaft eingegangen. Mit 23 Eheschließungen ist der Anteil der Frauen-Paare leicht größer als der der Männer. In Lüneburg konnte bislang nach Angaben der Stadt fast allen Anträgen zur gleichgeschlechtlichen Ehe nachgekommen werden. Von den bislang 16 verheirateten Schwulen- und Lesbenpaaren waren hier 14 zuvor Lebenspartner. „Wir rechnen mit mindestens genauso vielen Ehen für 2018“, sagte eine Stadtsprecherin.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+