Martin Wein über die Mittelweser Kommentar: Kurs halten

Im täglichen Verkehr ist noch keines der neuen Großmotorgüterschiffe die Mittelweser hinaufgetuckert, da erklären die Interessenverbände der maritimen Wirtschaft den bisherigen Ausbau bereits für untauglich.
08.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kommentar: Kurs halten
Von Martin Wein

Im täglichen Verkehr ist noch keines der neuen Großmotorgüterschiffe die Mittelweser hinaufgetuckert, da erklären die Interessenverbände der maritimen Wirtschaft den bisherigen Ausbau bereits lautstark für unzureichend, ja für untauglich.

Unterstützt werden sie dabei von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, der ebenfalls den einstmals verabredeten Vollausbau verlangt.

Der SPD-Mann hat gut reden, denn Niedersachsen hat sich seinerzeit gar nicht erst an dem Deal mit dem Bund beteiligt und nicht einen Euro beigesteuert. Wenn die Ertüchtigung des Flusses auch im neuen Bundesverkehrswegeplan steht, gibt es keinen wirklichen Grund zur Eile. Um den tatsächlichen Bedarf einzuschätzen, gilt es wenigstens, die Ergebnisse der ersten Testfahrten abzuwarten, die im Herbst vorliegen sollen.

Das ist auch im Interesse Bremens. Das Land wird sich nämlich erst dann mit dem angestrebten neuen Vertrag aus seinen aufgehäuften Zahlungsverpflichtungen in erheblicher Millionenhöhe lösen können, wenn die tatsächlichen Kosten für die Arbeiten an der Mittelweser feststehen. Und je höher die ausfallen, desto mehr wird der Bund Bremen später an anderer Stelle in die Pflicht nehmen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+