Krankenhaus-Fusion Verwaltungsrat des Pius-Hospitals wird rehabilitiert

Der Krimi um die Fusion des St. Pius-Hospitals mit dem Evanglischen Krankenhaus in Oldenburg hat eine versöhnliche Wendung genommen. Nach harter Kritik wird die Abberufung des Verwaltungsrats zurückgenommen.
24.03.2022, 17:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von rtg

Im Streit um die Fusion des katholischen St. Pius-Hospitals mit dem Evangelischen Krankenhaus in Oldenburg hat das katholische Offizialat in Vechta eingelenkt. Der Verwaltungsrat, der zwischenzeitig abberufen worden war, könne in identischer personeller Aufstellung wie zuvor seine Arbeit wieder aufnehmen, schreibt die Kirchenbehörde in einer aktuellen Pressemitteilung.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren