Organisierte Kriminalität Geld durch Farbe unbrauchbar machen

Als zunehmend professioneller und digitaler beschreibt Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius die Organisierte Kriminalität. Und er fordert mehr Prävention gegen Geldautomaten-Sprenger.
08.12.2022, 18:11
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Geld durch Farbe unbrauchbar machen
Von Peter Mlodoch

Arbeitsteilig, grenzüberschreitend, konspirativ – und vor allem „zunehmend professioneller, digitaler und skrupelloser“: Mit diesen Attributen beschrieb Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag in Hannover die Organisierte Kriminalität (OK). Das gehe von hochmodernen Callcentern für die Telefonabzocke von Senioren bis hin zu ausgefeilten Cyber-Erpresserangriffen auf große Unternehmen. „Die Täter agieren in einem hochgradig abgeschotteten Umfeld“, berichtete der Ressortchef, als er gemeinsam mit Justizministerin Kathrin Wahlmann (SPD) das OK-Lagebild 2021 präsentierte.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren