ZDF-Krimi Der Wendland-Krimi

Das ZDF hat das abgelegene Wendland als Schauplatz für eine neue Krimi-Reihe mit Schauspieler Ulrich Noethen entdeckt. Was den Regisseur an der urigen Gegend fasziniert, verriet er bei der Premiere im Landtag.
17.05.2022, 15:13
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der Wendland-Krimi
Von Peter Mlodoch

Der Hamburger Kriminalhauptkommissar Jakob Stiller gilt in seinem Landeskriminalamt als Nestbeschmutzer und wird als Revierleiter ins Wendland abgeschoben. Dort bekommt er es gleich an seinem Ankunftstag mit dem mysteriösen Tod eines Bio-Bauern zu tun. Dessen vermeintlicher Suizid stellt sich schnell als Mord heraus. Bei seinen Ermittlungen gerät der Kommissar immer tiefer in dunkle Geheimnisse, die bis in die Zeit der Proteste gegen das Atommülllager Gorleben zurückreichen. Das ist in Kurzform der Plot des neuen ZDF-Krimis „Stiller und die Geister der Vergangenheit“, der am Montagabend im Restaurant des  Niedersächsischen Landtags in Anwesenheit von Regisseur Josef Rusnak und Hauptdarsteller Ulrich Noethen mit viel Polit-Prominenz seine Premiere feierte.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren