57-Jähriger aus Herford Vermisster Angler tot aus der Weser geborgen

Die Polizei hat einen 57-jährigen Angler tot aus der Weser geborgen. Der aus Herford stammende Mann war seit dem Wochenende vermisst worden.
03.08.2022, 09:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Ein vermisster Angler aus Herford ist am Dienstag tot in der Weser im Landkreis Nienburg gefunden worden. Ein Sportbootfahrer entdeckte den Mann leblos am Ufer, wie die Polizei mitteilte. Der 57 Jahre alte Mann wurde demnach seit Samstag vermisst. Beamte zogen ihn am Dienstag aus dem Fluss.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ging der Mann beim Schwimmen in der Weser nahe der Ortschaft Balge unter. Dort, wenige Kilometer flussaufwärts von der Fundstelle entfernt, war er mit einem 56 Jahre alten Bekannten für einen Angelausflug hingereist.

Einsatzkräfte suchten den Angaben nach intensiv, aber erfolglos nach dem Mann. So waren Sonarboote und Taucher im Einsatz. Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern laut Polizeiangaben an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+