Burgdorf Getötete 35-Jährige: Mutmaßlicher Täter schweigt zu Motiv

Die Hintergründe zum Tod einer 35-Jährigen im niedersächsischen Burgdorf sind weiter unklar. Der mutmaßliche Täter wurde am Mittwoch zu einem möglichen Motiv befragt.
04.05.2022, 10:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Nach den tödlichen Stichen auf eine 35-Jährige in Burgdorf bei Hannover schweigt der mutmaßliche Täter zum Motiv und zu den Hintergründen. Ermittelt werde wegen eines Tötungsdelikts, teilten die Polizeidirektion Hannover und die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Mittwoch mit. Die Frau war am Dienstagnachmittag auf der Straße angegriffen und getötet worden.

Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst, stellte sich jedoch wenig später der Polizei. Es handelt sich um einen 37-Jährigen aus dem Landkreis Celle, der am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden sollte. Auch die Getötete stamme aus dem Landkreis Celle, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die 35-Jährige starb trotz Reanimationsversuchen am Tatort. Ob sich der Angreifer und das Opfer kannten, war zunächst unklar.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+