Niedersachsen Wie Schiedsleute Streitigkeiten in der Nachbarschaft lösen

Streit in der Nachbarschaft ist nicht selten. In Niedersachsen suchen sogenannte Schiedsleute mit den Kontrahenten nach einer friedlichen Lösung. Wie das funktioniert, erzählt Albert Paulisch.
09.01.2022, 07:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Joachim Göres

„Mit meinem Nachbarn kann man nicht vernünftig reden, der ist ein Sturkopf.“ Ein Satz, den Albert Paulisch so oder ähnlich immer wieder hört. Paulisch ist Schiedsmann im Lüneburger Vorort Adendorf. Bei ihm melden sich Menschen, die sich oft schon lange mit dem Nachbarn streiten. Weil Äste vom Baum nebenan auf ihr Grundstück ragen. Weil Büsche an der Grundstücksgrenze immer höher wachsen und die Aussicht beeinträchtigen. Weil sie sich durch das permanente Plätschern des Springbrunnens gestört fühlen. Sie wollen, dass das endlich aufhört und stellen beim Schiedsmann einen Antrag auf Eröffnung eines Schiedsverfahrens.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren