Albert Schulte to Brinke gewählt Neuer Landvolk-Chef

Hannover. Der Bauernverband in Niedersachsen hat einen neuen Präsidenten: Am Montag wurde der 61 Jahre alte Milchviehbauer Albert Schulte to Brinke aus Bad Iburg bei Osnabrück zum neuen Präsidenten des Landvolks Niedersachsen gewählt. Er folgt auf Werner Hilse, der nach fünf Amtszeiten nicht mehr zur Wahl stand.
19.12.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Elmar Stephan

Hannover. Der Bauernverband in Niedersachsen hat einen neuen Präsidenten: Am Montag wurde der 61 Jahre alte Milchviehbauer Albert Schulte to Brinke aus Bad Iburg bei Osnabrück zum neuen Präsidenten des Landvolks Niedersachsen gewählt. Er folgt auf Werner Hilse, der nach fünf Amtszeiten nicht mehr zur Wahl stand. Schulte to Brinke wurde bei der Mitgliederversammlung mit 174 Stimmen einstimmig gewählt, teilte das Landvolk mit.

Schulte to Brinke war seit 2013 Vizepräsident des Landvolks und seit 2014 Vorsitzender des Hauptverbandes Osnabrücker Landvolk. Als neues Mitglied wurde Holger Hennies in das Präsidium des Landvolks gewählt. Hennies kommt aus Schwüblingsen in der Region Hannover, wo er einen Ackerbaubetrieb in einer Betriebsgemeinschaft bewirtschaftet sowie zwei Nebenbetriebe, einen mit Schweinemast, und den anderen als Erlebnisbauernhof für die schulische Bildung. Er ist Vorsitzender des Umweltausschusses im Landvolk Niedersachsen. Weitere Vizepräsidenten sind Ulrich Löhr (Braunschweig) und Jörn Ehlers (Verden). Die Amtszeit beginnt am 1. Januar.

Die Goldene Ehrennadel des Landvolks Niedersachsen erhielt die Vorsitzende des Landfrauenverbandes Weser-Ems, Agnes Witschen. Die Emsländerin engagiere sich seit 20 Jahren ehrenamtlich und seit 2006 als Vorsitzende. Sie habe sich für attraktive Lebensverhältnisse für alle Menschen in ländlichen Regionen eingesetzt, hieß es.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+