Niedersachsen Ist das Fahren mit dem Neun-Euro-Ticket entspannter geworden?

Seit acht Wochen gilt das Neun-Euro-Ticket. Was zu Beginn für viel Chaos und überfüllte Bahnen, auch im Nordwesten, sorgte, scheint sich nun eingespielt zu haben. Ein Erfahrungsbericht.
28.07.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ist das Fahren mit dem Neun-Euro-Ticket entspannter geworden?
Von Peter Mlodoch

Ein ganz normaler Mittwoch mitten in den Sommerferien: Es soll von Hannover aus nach Butjadingen gehen, genauer in den Ortsteil Stollhamm, wo nach drei Jahren Pause wieder die große Tierschau mit angeschlossener Landmaschinen-Ausstellung stattfindet. Zwei Stunden und eine Minute wirft das Handy-Navi als Fahrtzeit für die 188 Kilometer lange Strecke mit dem Auto aus. Die empfohlene Tour führt über die Autobahnen A352, A7, A27 und durch den Weser-Tunnel. Staus gibt es bei der Abfrage am Vorabend nicht. Die reinen Benzinkosten dürften sich auf über 60 Euro belaufen.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren