Nachfolge von Olaf Lies

Niedersachsen entsendet Althusmann in den VW-Aufsichtsrat

Noch vor der Landtagswahl wollte CDU-Landeschef Bernd Althusmann einen externen Experten ins Aufsichtsratsgremium bei VW entsenden. Heute wurde Althusmann selbst ins Gremium berufen.
12.12.2017, 15:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Rund zwei Monate nach der Landtagswahl hat die Landesregierung den neuen Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) in den VW-Aufsichtsrat entsandt. Einen entsprechenden Beschluss traf das Kabinett am Dienstag. Althusmann übernimmt das von seinem Amtsvorgänger, dem heutigen Umweltminister Olaf Lies (SPD, wahrgenommene Mandat. Im Wahlkampf hatte der CDU-Politiker noch angekündigt, einen externen Experten in das Gremium schicken zu wollen. Bereits am Ende der Koalitionsverhandlungen mit der SPD hatte Althusmann seine Meinung geändert und bekanntgegeben, dass er doch Mitglied im VW-Aufsichtsrat werden wolle.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) führt sein Mandat im Aufsichtsrat des Autokonzerns weiter. Niedersachsen hält 20 Prozent der VW-Stimmrechte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+