Niedersachsen Wie die neue Landesregierung ihre Arbeit aufnimmt

Die neue rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen nimmt die Arbeit auf. Für ihr erstes großes Projekt bleibt nur wenig Zeit. Was der wiedergewählte Ministerpräsident Stephan Weil nun angehen möchte.
08.11.2022, 18:57
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wie die neue Landesregierung ihre Arbeit aufnimmt
Von Peter Mlodoch

Kurz vor Wiederwahl von Ministerpräsident Stephan Weil hatten noch einige SPD-Abgeordnete ängstlich über die Zahl der möglichen Abweichler aus dem rot-grünen Lager spekuliert. Hinter den Kulissen gab es doch einige Abgeordnete, die mit den Personalentscheidungen ihrer Verhandlungsführer nicht ganz zufrieden waren. Aber als die zuvor neu gewählte Landtagspräsidentin Hanna Naber (SPD) um 12.50 Uhr am Dienstag das Ergebnis bekannt gab, verflogen alle Sorgen. Im Gegenteil: Mit 82 Ja-Stimmen bekam Weil sogar ein Votum mehr als sein eigenes Bündnis aus SPD mit 57 und den Grünen mit 24 Mandaten hat. Bei den Oppositionsfraktionen von CDU (47) und AfD (18) begann sofort das Getuschel, wer und warum da wohl mit den politischen Gegnern gestimmt haben könnte.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren