Niedersächsischer Städtetag Oldenburger Oberbürgermeister soll in die Führungsspitze aufrücken

Jürgen Krogmann (SPD) soll Frank Klingebiel (CDU) als Vizepräsident des Niedersächsischen Städtetags ablösen. Damit wird das rot-schwarze Wechselspiel fortgeführt - warum die Grünen nicht zum Zug kommen.
08.12.2021, 15:52
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Oldenburger Oberbürgermeister soll in die Führungsspitze aufrücken
Von Peter Mlodoch

Der Oldenburger Oberbürgermeister Jürgen Krogmann (SPD) soll in die Führungsspitze des Niedersächsischen Städtetages (NST) aufrücken. Dies bestätigte der scheidende Präsident des einflussreichen Kommunalverbandes, der frühere Lüneburger Oberbürgermeister Ulrich Mädge (SPD), im Gespräch mit dem WESER-KURIER. „Wir freuen uns, dass Jürgen Krogmann mit seiner großen Erfahrung künftig diese wichtige Funktion ausüben wird.“ Der ehemalige Landtagsabgeordnete, der seit 2014 die Uni-Stadt regiert, soll im März den Posten des Vizepräsidenten übernehmen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren