415. Auflage des Volksfestes Oldenburg feiert den Kramermarkt: Alle wichtigen Infos zum Rummel

Zwei Jahre lang fiel die "fünfte Jahreszeit" in Oldenburg aus, in diesem Jahr öffnet der Kramermarkt vom 30. September bis 9. Oktober wieder seine Pforten. Alle wichtigen Infos.
28.09.2022, 13:42
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Oldenburg feiert den Kramermarkt: Alle wichtigen Infos zum Rummel
Von Michael Rabba
Inhaltsverzeichnis

Nach zwei durch die Pandemie bedingte Absagen öffnet der 415. Kramermarkt in Oldenburg in diesem Jahr vom 30. September bis 9. Oktober wieder seine Pforten. Auch in Oldenburg spricht man von der "fünften Jahreszeit". Erwartet werden bis zu 1,5 Millionen Gäste. Was Sie über den Rummel wissen müssen.

Wo findet der Kramermarkt statt?

Die rund 250 Buden und Fahrgeschäfte befinden sich auf dem 90.000 Quadratmeter großen Freigelände an den Weser-Ems-Hallen, Europaplatz, 26123 Oldenburg. 

Wie ist der Kramermarkt zu erreichen?

Gästen, die mit dem Auto kommen, steht ein neuer Parkplatz an der Maastricher Straße mit mehr als 500 Stellplätzen zur Verfügung. Wer dort parkt, kann einen Shuttle-Service des Oldenburger Verkehrsunternehmens "Verkehr und Wasser GmbH" (VWG) zum Festgelände nutzen. Weitere Parkplätze sind über die Straße Unterm Berg zu erreichen. Auf dem Parkplatz neben der großen EWE-Arena gibt es Behindertenparkplätze. Es wird eine Verkehrsführung mit mobilen LED-Tafeln eingerichtet. Alle Parkplätze sind gebührenpflichtig, teilt die Stadt mit.

Motorisierte Kramermarkt-Besucher können auch die Park+Ride-Angebote nutzen, die es rund um die Innenstadt gibt. Sie liegen nahe den Autobahn-Abfahrten und sind ausgeschildert. Dort kann kostenfrei geparkt werden. Busse pendeln zum Festgelände, Tickets gibt es vor Ort beim Fahrpersonal. 

Das Festgelände befindet sich nicht weit entfernt vom Oldenburger Hauptbahnhof und ZOB, eine Anreise mit Bussen sowie mit der Nordwestbahn und Deutschen Bahn wird empfohlen. 

Wann ist der Kramermarkt wie lange geöffnet?

Ein Bummel über den Rummel ist an diesen Tagen und Zeiten möglich:

  • Freitag, 30. September, 14 bis 1 Uhr
  • Samstag, 1. Oktober, ab Eröffnung bis 1 Uhr
  • Sonntag, 2. September, 13 bis 1 Uhr
  • Montag, 3. Oktober, 13 bis 23 Uhr
  • Dienstag, 4. Oktober, 14 bis 23 Uhr
  • Mittwoch, 5. Oktober, 14 bis 23 Uhr
  • Donnerstag, 6. Oktober, 14 bis 23 Uhr
  • Freitag, 7. Oktober, 14 bis 1 Uhr
  • Samstag, 8. Oktober, 14 bis 1 Uhr
  • Sonntag, 9. Oktober, 13 bis 23.30 Uhr

Gibt es ein Feuerwerk zur Eröffnung?

Ja, am Freitag, 30. September, wird der Himmel ab 22 Uhr mit einem Feuerwerk illuminiert. Auf dem Kramermarkt gehen dafür die Lichter aus. Angekündigt wird ein "Spektral-Feuerwerk" – dafür werden besondere Brillen an die Besucher verteilt, die das Licht "in den schönsten Regenbogenfarben" auffächern, wie die Stadt erläutert. Am letzten Tag des Marktes, 9. Oktober, wird das Spektral-Spektakel wiederholt. 

Lesen Sie auch

Gibt es einen Festumzug?

Ja, auch den gibt es – er startet am Samstag, 1. Oktober, um 13.45 Uhr am Oldenburger Staatstheater. Angekündigt werden rund 100 Festwagen und Fußgruppen, die dann zum Marktgelände ziehen. 

Welche Karussell-Neuheiten präsentiert der Kramermarkt?

Neben den zahlreichen Karussell-Klassikern feiern sechs Fahrgeschäfte ihre Premiere auf dem Oldenburger Rummel: 

  •  "Escape - Flight of Fear", ein "Flugkarussell" mit 30 Einzelsitzen
  • "Geister Fabrik", eine interaktive Geisterbahn mit fünf Etagen
  • "Pool Party", ein "fliegender Swimmingpool" nach Art des "fliegenden Teppichs"
  • "Poseidon", ein Wildwasserbahn mit 320 Metern Fahrtlänge
  • "Twister", eine Achterbahn für Kinder
  • "7D-Kino"

Gibt es spezielle Hygienemaßnahmen?

Nein, die Stadt schreibt keine speziellen Maßnahmen zur Hygiene vor. 

 

Gibt es ein Konzept zum Energiesparen?

Aktuell sind laut Stadt keine besonderen Auflagen vorgesehen. Es sei aber angesichts der derzeitigen Situation davon auszugehen, dass die Schaustellerinnen und Schausteller "alle Einsparungsmöglichkeiten" ausschöpfen werden. 

Gibt es ein Sicherheitskonzept?

Ja, Informationstafeln weisen auf die Verhaltensregeln hin – so dürfen weder Waffen oder sonstige gefährliche Gegenstände noch Flaschen und Gläser mitgebracht werden. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind vor Ort, Streifen des Sanitätsdienstes und der Polizei auf dem Gelände unterwegs.

Gibt es Partys?

Wenn Schluss ist auf dem Kramermarkt, können Besucher ab 18 Jahre in den Weser-Ems-Hallen weiterfeiern – und zwar am Freitag, 30. September, Samstag, 1. Oktober, Sonntag, 2. Oktober sowie am Freitag, 7. Oktober und Samstag, 8. Oktober. Los geht es auf zwei Areas um 22 und 23 Uhr. Tickets gibt es jeweils ab 19 Uhr vor der Messehalle.

Gibt es spezielle Angebote für Kinder?

Am Freitag, 7. Oktober, findet ein Laternenumzug statt. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am Alten Rathaus, um 19.15 Uhr geht's dann los Richtung Festgelände, musikalisch begleitet von zwei Spielmannszügen. Vor Ort wird ein Kinderfeuerwerk abgebrannt. Motto: "Kranichs Feuerzauber".

Täglich gibt es zudem kostenlose Kasper-Vorstellungen der Puppenbühne Heyderhoffmann. Die Aufführungen beginnen um 15, 16 und 17 Uhr sowie samstags, sonntags und am Feiertag um 18 Uhr. Am Umzugssamstag ist die erste Vorstellung um 16 Uhr. 

Was ist sonst los?

Am Samstag, 8. Oktober, rollt ab 14 Uhr eine Oldtimer-Parade über das Festgelände. 

Am Sonntag, 9. Oktober, wird der Kramermarkt von einem verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 18 Uhr) in der Innenstadt flankiert.

Warum heißt der Kramermarkt Kramermarkt?

Der Name geht zurück auf die von Graf Anton-Günther im Jahr 1608 erlassene "Verordnung wegen der Oldenburger Krahmer-Marckte", die erste urkundliche Erwähnung des Kramermarkts. Fast 200 Jahre lang beherrschten Bauern, Handwerker, Krämer und reisende Händler die Szene. Erst Mitte des 18. Jahrhunderts gesellten sich Schausteller hinzu, entwickelte sich der Kramermarkt zu einem Jahrmarkt. Die ersten Karussells drehten sich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Markt zog mehrmals um, 1963 ging es dann vom Pferdemarkt zum heutigen Standort bei den Weser-Ems-Hallen.

Einen Infoflyer zum 415. Oldenburger Kramermarkt gibt es hier.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+