stade Pfefferspray verletzt 65 Schüler

Weyhe-Kirchweyhe. 65 Schüler sind am Dienstagvormittag durch das Versprühen von Pfefferspray an der Kooperativen Gesamtschule Kirchweyhe verletzt worden. Alle Verletzten wurden sicherheitshalber mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, teilte Thomas Gissing, Sprecher der Polizeiinspektion Diepholz, mit.
28.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Pfefferspray verletzt 65 Schüler
Von Claudia Ihmels

Weyhe-Kirchweyhe. 65 Schüler sind am Dienstagvormittag durch das Versprühen von Pfefferspray an der Kooperativen Gesamtschule Kirchweyhe verletzt worden. Alle Verletzten wurden sicherheitshalber mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, teilte Thomas Gissing, Sprecher der Polizeiinspektion Diepholz, mit. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Schule wurde evakuiert und erst mittags wieder freigegeben. Laut Gissing konnte die Polizei schnell zwei mutmaßliche Täter ermitteln. Die 14 und 15 Jahre alten Schüler gaben den Pfefferspray-Einsatz zu, so Gissing. Auf die Jugendlichen kommen nun möglicherweise Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und die Übernahme der Einsatzkosten zu, so der Polizeisprecher.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+