Demo in Hannover

2000 Menschen fordern neue Agrarpolitik

Hannover. Rund 2000 Bürger haben nach Polizeiangaben am Samstag in Hannover gegen die Agrarpolitik demonstriert. Mehr als fünfzig Organisationen hatten dazu aufgerufen.
10.11.2012, 16:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
2000 Menschen fordern neue Agrarpolitik

Ein Demonstrant auf dem Steintorplatz in Hannover. Landwirte aus ganz Niedersachsen sind am Samstag nach Hannover gekommen, um für eine neue, faire Agrarpolitik zu demonstrieren.

dpa

Hannover. Rund 2000 Bürger haben nach Polizeiangaben am Samstag in Hannover gegen die Agrarpolitik demonstriert. "Wir haben es satt! Bürger und Bauern für eine neue, faire Agrarpolitik in Niedersachsen" lautete das Motto der Veranstaltung, zu der mehr als fünfzig Organisationen aufgerufen hatten.

Von Treckern und Sambagruppen begleitet zogen die Teilnehmer durch die Stadt. "Die Agrarindustrie degradiert die Bauern zu billigen Vertrags - Rohstofflieferanten und macht die Lebensmittelerzeugung zu einer Ramschware", sagte Georg Janßen, Bundesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL). (dpa)

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+