Autos können Umgebung überwachen Datenschützer warnen vor Tesla

Tesla-Autos können bis zu 250 Meter ihrer Umgebung überwachen: Niedersachsens FDP-Landtagsfraktion sorgt sich deshalb um die Sicherheit von Flughäfen, Militäranlagen und Gefängnissen
15.02.2022, 20:37
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Datenschützer warnen vor Tesla
Von Peter Mlodoch

Ultraschall-Sensoren, acht Kameras und andere Hightech-Systeme: Elektroautos der Edel-Marke Tesla können bis zu 250 Metern ihre Umgebung überwachen, Kennzeichen erfassen und sogar Gesichter erkennen. Der „Sentry Mode“ (Wächter-Modus) soll nach Angaben des US-Unternehmens Aufbrüche, Vandalismus und Diebstahl verhindern. Datenschützer warnen dagegen vor erheblichen Eingriffen in die Privatsphäre Unbeteiligter. Niedersachsens FDP-Landtagsfraktion sorgt sich außerdem um die Sicherheit von Flughäfen, Militäranlagen und Gefängnissen. Dort könne man mit der Tesla-Technik die sensible Infrastruktur auskundschaften.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren