Niedersachsen-Check Niedersachsen haben kein Bedarf an einer diverseren Regierung

Fachwissen sollte über ein Regierungsamt entscheiden, nicht das Geschlecht. Im aktuellen Niedersachsen-Check halten 69 Prozent der Befragten eine paritätisch besetzte Landesregierung für nicht so wichtig.
28.09.2022, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Niedersachsen haben kein Bedarf an einer diverseren Regierung
Von Peter Mlodoch

Die große Mehrheit der Niedersachsen zieht bei der Personalpolitik offenbar Fachwissen oder soziale Kompetenzen einer ausgewogenen Geschlechterverteilung vor. So finden es 69 Prozent weniger oder gar nicht wichtig, dass die künftige Landesregierung zu gleichen Teilen aus Frauen und Männern besteht. Das ist eines der Ergebnisse des aktuellen Niedersachsen-Checks im Auftrag von mehreren Tageszeitungen. Nur 27 Prozent halten eine Parität im Kabinett für wichtig. Bei den Frauen selbst liegt der Anteil mit 34 Prozent nicht wesentlich höher. Für 61 Prozent der weiblichen Wahlberechtigten ist diese Frage dagegen nicht so wichtig.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren