Niedersächsischer Weg Artenschutz im Schneckentempo

Während die niedersächsische Landesregierung Kompromisse zwischen Landwirtschaft und Naturschutz feiert, geht es tatsächlich nur langsam voran mit dem Artenschutz.
02.08.2022, 16:33
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Artenschutz im Schneckentempo
Von Peter Mlodoch

Vor drei Wochen hatte die SPD/CDU-Landesregierung in der Naturidylle der Meerbruchswiesen am Steinhuder Meer gemeinsam mit ihren Partnern das Abkommen „Niedersächsischer Weg“ als Meilenstein für mehr Artenschutz gefeiert. Jetzt musste das rot-schwarze Kabinett auf Parlamentsanfrage der Grünen-Landtagsfraktion zugeben, dass die Umsetzung in vielen Punkten noch weit den selbstgesteckten Zielen hinterherhinkt. So befinde sich das für Ende 2021 angekündigte Programm für Wiesenvögel noch „in der Konzepterstellung“, heißt es in Antwort von Umweltminister Olaf Lies (SPD).

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren