Pandemie Niedersachsen verschärft Corona-Regeln für den Herbst zunächst nicht

Die niedersächsische Landesregierung stellt einen optimistischen Corona-Fahrplan für den Herbst vor. Verschärfungen der Regeln sind zunächst nicht geplant. Im Gegenteil, es gibt Lockerungen.
20.09.2022, 16:51
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Niedersachsen verschärft Corona-Regeln für den Herbst zunächst nicht
Von Peter Mlodoch

Niedersachsens Bürger müssen trotz steigender Infektionszahlen vorerst nicht mit strengeren Corona-Regeln rechnen. Im Gegenteil: Es soll sogar eine Lockerung geben. Ab 1. Oktober muss man in Bussen und Bahnen des Regionalverkehrs keine FFP-2-Maske mehr tragen; es reicht dann ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz. „Das machen alle anderen Bundesländer auch so“, begründete Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Dienstag diesen vom rot-schwarzen Kabinett abgesegneten Schritt. Kein Mensch würde verstehen, wenn in den grenzüberschreitenden Verkehrsverbünden etwa mit Bremen und Hamburg unterschiedliche Vorschriften gelten würden.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren