Öffentlicher Dienst Niedersächsischer Beamtenbund dringend mehr Personal und Geld

Der Niedersächsische Beamtenbund fordert dringend mehr Personal und eine bessere Besoldung. Der öffentliche Dienst sei an seiner Belastungsgrenze, sagte Landeschef Alexander Zimbehl.
02.08.2022, 17:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Niedersächsischer Beamtenbund dringend mehr Personal und Geld
Von Peter Mlodoch

Der Niedersächsische Beamtenbund (NBB) schlägt Alarm: Weil es zu wenig Steuerfahnder gibt, entgehen dem Land hohe Einnahmen. Weil es zu wenig Ingenieure in den Gewerbeaufsichtsämtern gibt, schleppen sich Genehmigungsverfahren lange hin. Weil es zu wenig Justizvollzugsbeamte gibt, gerät die Resozialisierung von Strafgefangenen in Gefahr. Mit diesen und mehr Beispielen warnten NBB-Landeschef Alexander Zimbehl und seine Kollegen aus den Einzelgewerkschaften am Dienstag in Hannover vor einem personellen Ausbluten des öffentlichen Dienstes. „Wenn das Land nicht massiv gegensteuert, werden wir ganz große Probleme kriegen.“

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren